Donnerstag, 19. Juni 2014

Weil ich euch liebte - Linwood Barcley

Frisch zurück aus dem Thüringenurlaub gibt es nun auch gleich wieder eine Rezension zu einem tollen Thriller, den ich regelrecht verschlungen habe. Hierbei handelt es sich um "Weil ich euch liebte" von Linwood Barclay. Ich habe bereits zwei Bücher des Autoren gelesen und war jedes Mal begeistert, wie viel Leben er doch jedem einzelnen Charakter, ganz gleich wie nebensächlich er ist, einführen kann.

Inhalt 

Erschienen bei Knaur.
Glens Familie stürzt jäh ins Unglück, als seine Frau Sheila bei einem Unfall ums Leben kommt. Sie soll volltrunken gefahren sein und zwei Unschuldige mit in den Tod gerissen haben! Die Polizei ist sich ihrer Sache sicher – doch Glen kann es einfach nicht fassen. Kurze Zeit später ertrinkt eine gute Freundin von Sheila auf mysteriöse Weise. Und als Glen bald darauf erfährt, dass Sheila 62.000 Dollar veruntreut haben soll, bringt ihn das vollends aus dem Gleichgewicht. Beweise für ein Verbrechen hat er allerdings keine ...

Charaktere

Wie anfangs schon erwähnt gibt es in dem Buch sehr viele Charaktere, die wir näher kennen lernen. Zum einen ist das natürlich Glenn, der urplötzlich seine Frau verliert. Man würde meinen, dass er vor Trauer kaum noch selbst leben kann, Tatsache ist aber, dass er vor allem eines empfindet: Wut auf seine Frau, dass diese ihn und die gemeinsame Tochter im Stich gelassen hat. Dem Autoren ist es gelungen, diese Gefühle ganz gut zu beschreiben, man merkt wie verzweifelt Glenn ist und wie sehr er sich wünscht, noch einmal mit seiner Frau reden zu können.

Im Laufe der sehr verzwickten Geschichte stößt der Leser auf viele weitere interessante Charaktere. Was hat zum beispiel die beste Freundin der verunglückten Sheila zu verbergen? Warum geht auf Glenns Arbeit alles den Bach runter? Welchen Dreck hat Glenns bester Freund am stecken? Fragen über Fragen, die alle sehr geschickt beantwortet werden.

Meine Meinung

Ich mag Linwood Barcleys geradlinigen Stil sehr gerne. Er schreibt so, dass die gesamte Geschichte sich nach und nach offenbart. So muss meiner Meinung nach ein guter Thriller sein. Die Spannung steigt bei "Weil ich euch liebte" mit jeder Seite, das Thema was Barcley anspricht ist sehr aktuell und sehr interessant umgesetzt. Nachdem ich vor ein paar Jahren "Ohne ein Wort" von ihm gelesen habe, bin ich großer Fan seiner Werke, da er sehr vielschichtige Thriller schreibt.

An dieser Stelle möchte ich nicht so viel über den Inhalt und das Hauptthema des Buches verraten, aber ich denke, dass ich eine absolute Leseempfehlung aussprechen kann. Es ist ein ganz klar ein Buch, bei dem man mitdenken muss, bei dem sich am Ende aber auch alles zusammenfügt. Besonders der große Showdown ist toll, denn hier hat der Autor erst einmal eine falsche Fährte gelegt. Mit dem echten Täter hätte ich so nie gerechnet. Ich bin bereits auf den nächsten Barclay gespannt.

Fazit

Ein toller Thriller, den man als Fan des Genres gelesen haben sollte.

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))