Donnerstag, 25. September 2014

Die Charaktere aus meinem "Liebesteufel"

Einen Teil von sich selbst gibt ein Autor immer seinen Charakteren mit. So ist es auch bei meinem Liebesteufel, der jetzt genau vor drei Wochen als E-book bei Mainbook erschienen ist. Beim Schreiben entwickeln sich meine Charaktere meist von ganz allein, sie werden ein Teil von mir, so wie ich ein Teil von ihnen werden. Sie wachsen mit mir zusammen, leiden, aber teilen auch positive Momente mit mir.


Hier würde ich euch gerne mal meine Charaktere aus "Liebesteufel" vorstellen. Natürlich sind sie alle nicht perfekt, kein Mensch ist perfekt. ;)

Zum einen haben wir hier Lilly Büllow, eine junge Frau, die als Zimmermädchen im Schlangenbader Hotel "Auenblick" arbeitet. Sie ist recht verloren, hat ihren eigenen Weg noch nicht gefunden und ist demzufolge mit ihrem momentanen Leben sehr unzufrieden. Ihre Schüchternheit und ihr mangelndes Selbstvertrauen stehen ihr viel zu oft im Weg, weswegen jeder Tag für sie eine Qual ist.
Das einzige, was sie mit anderen Menschen zusammenbringt ist das Stöbern durch die Hotelzimmer der Gäste. Dort findet sie sehr viele Geheimnisse. sehr viel Leben.

Lilly Büllow ist mir sehr ähnlich. Ich bin auch sehr unnahbar, verbringe die meiste Zeit alleine oder mit meinem Mann. Ich bin kein besonders sozialer Mensch, aber das möchte ich auch gar nicht sein. Einsamkeit muss nicht immer etwas schlechtes sein, vor allem dann nicht, wenn man sich hin und wieder von ihr löst.

Mein zweiter Hauptcharakter ist Viktor Dreissinger, ein Thriller-Autor, der zwar ein sehr schönes Leben als erfolgreicher Schriftsteller hat, der aber trotz alledem nicht so recht glücklich wird. Was fehlt ihm im Leben? Reicht das Schreiben nicht aus, um glücklich zu sein?

Auch mit meinem lieben Viktor kann ich mich identifizieren. Er symbolisiert meine Liebe zum Schreiben, diese Obsession, die ich mit meinen Worten verbinde. Was mir an ihm sehr gefällt ist die Tatsache, dass er sehr viel Selbstbewusstsein hat. Das ist wohl etwas, das ich mir für mich selbst wünsche.

Auch möchte ich hier noch Juli Alberts erwähnen. Sie ist die Tochter der Hotelbesitzerin, eine freche Teenagerin, die sich nichts sagen muss, die bereits in diesem Alter ein enormes Selbstvertrauen an den Tag legt. Beim Schreiben hat mich Juli besonders fasziniert. Ihre Art ist besonders, sie ist eine Kämpferin, die ihre Sensible Seite versteckt.

Last but not least.... Der Liebesteufel, der Mann, der glaubt, seine große Liebe in Teenager finden zu können. Ja, er ist ein gebrochener Mann, ein Verirrter, vielleicht ist er aber auch stark, weil er seinen eigenen Weg geht? Ich denke mal, dass man sich als Leser sehr gut in ihn herein versetzen kann, auch wenn seine Absichten, seine Denkweisen stellenweise als sehr krank angesehen werden können. Ein Antiheld, der im Grunde gar keiner ist.

So, das war meine kurze Charakterzusammenfassung. Falls ihr Lust habt, mal in mein Erstlingswerk herein zu schnuppern, der kann dies Hier gerne tun, Ich würde mich über eure Unterstützung sehr freuen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))