Montag, 8. Dezember 2014

Zur Hölle mit Bridget - Paige Harbison

Ich hatte wieder einmal das große Glück, ein Buch von Blogg dein Buch zu bekommen. Dieses Mal war es "Zur Hölle mit Bridget" aus dem Darkiss Verlag. Auf das Buch bin ich bereits vorher aufmerksam geworden und ich bin froh, dass ich es bekommen habe, denn "Zur Hölle mit Bridget" ist ein tolles Buch voller Gefühle und Entwicklungen.

Inhalt

Was Bridget will, setzt sie durch. Immer. Zuhause macht sie ihrer Stiefmutter das Leben zur Hölle, in der Schule tanzen alle nach ihrer Pfeife. Bis eine Neue auf die Winchester Prep kommt: Anna Judge – Judge wie Richterin. Und mit Anna ändert sich alles: Die Lehrer fallen nicht mehr auf Bridgets Masche rein, ihr Fan-Club verkleinert sich blitzartig. Als eines Tages sich auch noch ihr Freund Liam abwendet, baut Bridget, total irritiert, einen katastrophalen Unfall! Sie ist nicht tot – aber auch nicht lebendig.

Charaktere

Wir lernen Bridget kennen. Ein Mädchen, das ihre Mitschüler, Freunde und Familie nicht ganz korrekt behandelt. Auf anderen Blogs habe ich gelesen, dass besondern kritisiert wurde, dass Bridget unsympathisch. Das kann ich nicht bestätigen. Ich fand, dass Bridget eine tolle Protagonistin ist. Ein Mensch, der sich nach außen nicht richtig verhält, aber keine Kraft hat, das alles zu ändern. Klar, sie ist am Anfang sehr gemein zu ihren Freunden, aber ihr Innerstes kommt auch hier schon zum Vorschein, denn sie versteht selbst oft nicht, warum sie sich in manchen Situationen so mies verhält.
Nach und nach findet eine Entwicklung statt, die ich toll finde. Es ist eben so, dass man auch hinter die Fassade schauen muss und einen Menschen nicht nur nach dem Äußeren oder einer bestimmten Art beurteilen darf. Nein, ein Mensch ist vielschichtig, so wie Bridget. Am Ende wird klar, warum sie zu einem solch verhassten Menschen geworden ist. Es ist nie zu spät, sich zu ändern.

Meine Meinung

Ich war von Anfang an von der Geschichte gefesselt. Der Leser wird gleich zu Beginn ins kalte Wasser geworfen und muss erleben, wie Bridget sich nach außen hin verhält. Es wird sehr schnell klar, dass sie ein Mensch ist, der zwar viel nachdenkt, sich aber ihrer Handlungen und deren Tragweite nicht bewusst ist. Für mich ist Bridget dadurch ein sehr interessanter Buchcharakter. Ein Charakter, wie ich ihn noch nie zuvor getroffen habe.

Wir lernen zudem noch die Freunde von Bridget kennen, die alle selbst ihre Probleme habe, von Bridget aber nicht weiter beachtet werden. Vor allem Michelles Problem fand ich sehr interessant, da Bridget dieses wirklich nicht gesehen hat und sich demnach dauernd falsch verhalten hat. Sie war keine besonders gute Freundin, doch ich denke, tief im Inneren hat sie von Anfang an nicht gewollt, dass jemand ihr so nah kommt.

Bridgets Stiefmutter, ihr Lehrer und ihr Exfreund spielen in dem Buch auch noch eine große Rolle. Zu jedem Charakter gibt es eine kleine Geschichte. Eine Geschichte, die zeigt, wie Bridget es geschafft hat, deren Leben zu verändern. Manche Geschichten sind traurig, andere machen wütend. Ich fand sie alle sehr interessant und vor allem sehr tiefgründig. Es zeigt, wie sehr Menschen durch Worte und Gesten verletzt werden können.

"Zur Hölle mit Bridget" habe ich in wenigen Tagen gelesen. Es ist ein Buch, das in sehr lockerer, jugendlicher Sprache geschrieben ist und trotzdem sehr viele Emotionen zwischen den Zeilen trägt. Leider haben sich wohl bei der Übersetzung einige Rechtschreibfehler eingeschlichen, aber das fiel nicht weiter ins Gewicht, denn die tolle Story hat das auf jeden Fall ausgeglichen.

Am Ende des Buches musste ich sogar weinen, weil die Geschichte einfach so schön ist und eine unheimlich tolle Botschaft übermittelt. Das Buch war auf jeden Fall eines der besten Jugendbücher, die ich in der letzten Zeit lesen durfte. Ich hoffe sehr, dass "Zur Hölle mit Bridget" verfilmt wird.

Fazit

Ein tolles, tiefgründiges Jugendbuch mit sehr vielschichtigen Charakteren.

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten.

Kommentare:

  1. Hallo, Jessi! Danke für Deinen Besuch auf meinem Blog - ich habe Deinen gleich unter meinen Favoriten abgespeichert und schaue jetzt öfter vorbei. Dein Thriller ist auch schon auf meine Wunschliste gelandet - der Anfang klingt schon mal ziemlich spannend! Liebe Grüße, bis dahin - Ela

    AntwortenLöschen
  2. Hallo:)
    Ich gegenbesuche dich jetzt mal:D Zur Hölle mit Bridget ist wirklich ein echt gutes Buch, ich finde es ein bisschen schade dass es nicht noch bekannter ist.
    Liebe Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))