Freitag, 16. Januar 2015

Das Lied von Eis und Feuer, Das Erbe von Winterfell - George R.R Martin

Titel: Das Lied von Eis und Feuer, Bd. 2, Das Erbe von Winterfell
Autor: George R.R. Martin
Verlag: Blanvalet
Genre: Fantay
Seitenanzahl: 542
ISBN: 978-3442247301

Inhalt

"Eddard Stark, Herrscher über den Norden des Reiches von Robert Baratheon, weiß, daß die letzten Tage des Sommers gekommen sind und daß der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Eddard wird rechte Hand des Königs, sein Sohn Ion schließt sich den Kriegern an der Grenze des Nordens an. Doch um den Schattenthron des schwachen Königs scharen sich Intriganten und feige Meuchler. Während Eddard sich von mächtigen Feinden umzingelt sieht, wird seine vielköpfige Familie in alle Winde verstreut. Die Zukunft des Reiches steht auf dem Spiel ..."

Meine Meinung

Das Buch hat mich in den letzten Wochen enorm fesseln können. Obwohl ich die Serie kenne und deswegen natürlich weiß, wie die Story weitergeht, war das Buch überaus spannend. Ich konnte es kaum aus der Hand legen.

Die Geschehnisse setzten sich fort, Eddard ist in Königsmund und wird dort in dem Kerker gefangen gehalten. Er wird des Hochverrats beschuldigt. Währenddessen zieht sein Sohn in den Krieg und Die Sturmtochter Daenerys wird mit einer sehr schweren Situation konfrontiert.

George R.R Martin schreibt wie kein anderer. Ich bin ja sonst kein großer Fan von Fantasy-Romanen, aber diese Reihe zieht mich magisch in den Bann, vielleicht weil hier keine Orks, Elfen und so weiter vorkommen. Intrigen, Liebe, Verrat steht in den Büchern im Vordergrund, was mir sehr gut gefällt. Es gibt keinen Helden, alle Charaktere sind sterblich und vergänglich, was in dieser Buchserie für einige Überraschungen sorgt.

Ich werde auch die restlichen Bücher lesen, auch wenn ich finde, dass die Bücher keine leichte Kost sind. Besonders die Geschichte um Deanerys und ihrem Khal fand ich in diesem Buch sehr traurig und teilweise sogar unheimlich. Ich bin gespannt, was in den restlichen Büchern passiert und welce Geheimnisse sich noch aufdecken werden.

Fazit

Für mich ist diese Reihe ein Meisterwerk, sowohl von der Sprache, als auch von der Kreativität des Autoren.

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten mit Extrakäse.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))