Montag, 25. Januar 2016

[Abgebrochen] Der Schlafmacher - Michael Robotham

Titel: Der Schlafmacher
Autor: Michael Robotham
Genre: Krimi, Thriller, Psychothriller
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 416
Cover und Inhaltsangabe © Goldmann


"Ein abgelegenes Bauernhaus in Somerset wird zum Schauplatz eines brutalen Mordes: Zwei Frauen, Mutter und Tochter, werden eines Nachts von einem skrupellosen Mörder hingerichtet. Doch trotz gründlicher Untersuchungen steht die Polizei vor einem Rätsel. Chief Superintendent Ronnie Cray bittet daher den erfahrenen Psychologen Joe O’Loughlin um Hilfe, der gleich mit mehreren verdächtigen Personen konfrontiert ist. Motive hätten sie alle, der betrogene Exmann genauso wie die zahlreichen Liebhaber. Spätestens aber, als eine weitere Leiche gefunden wird, auf deren Stirn der Buchstabe „A“ eingeritzt ist, weiß O’Loughlin, dass er es mit einem verstörten und gefährlichen Täter zu tun hat. Jemand, der sich rächen will, für etwas, das ihm einst angetan wurde. Jemand, der vor niemandem haltmacht, auch nicht vor O’Loughlins Familie …"




Vor ein paar Jahren hatte ich bereits ein Buch von Michael Robotham angefangen, aber es ebenfalls nicht zu ende lesen können. Jetzt bin auch auf den neuen Pychothriller des Autoren gestoßen und wollte ihm einfach noch einmal eine Chance geben. Jetzt, nach etwa der Hälfte musste ich das Buch leider zur Seite legen und endlich einsehen, dass dieser Autor definitiv nichts für mich ist!

Das Einzige, das mir bei diesem Buch gefallen hat, war die Geschichte aus der Vergangenheit, die von einer sehr "traurigen" Kindheit erzählen. Leider waren diese Abschnitte viel zu kurz und die ganze private Geschichte rund um den Psychologen Joe O’Loughlin hat für mich einen zu großen Raum eingenommen. Das ist leider genau das, was mir bei Büchern überhaupt nicht gefällt. Ich bin der Meinung, dass der Fall im Fokus stehen sollte und nicht die kleinen (oder großen) Probleme des Protagonisten. Um ehrlich zu sein habe ich ähnliche Dinge bereits gelesen. Es läuft einfach immer nach dem selben Schema ab: Ehe kaputt, ein plötzlicher Krankheitsfall in der Familie oder aber ein einsamer Ermittler, der von den Schatten seiner Vergangenheit überrollt wird.

Als ich von dem Buch gehört habe, dachte ich, dass es sich hier wieder um ein Highlight aus dem Bereich Psychothriller handeln wird. Leider war ich dann schon nach 100 Seiten maßlos enttäuscht. Das, was ich von "Der Schlafmacher" gelesen habe, las sich wie ein stinknormaler Krimi. Der Mord an Mutter und Tochter steht hierbei leider nicht im Fokus und obwohl ich es tatsächlich bis zur Hälfte geschafft habe, hat sich an der Geschichte nicht viel getan. Die Ermittlungen fingen langsam an. Hier wurde ein Zeuge/Tatverdächtiger befragt, da ein paar Vermutungen angestellt und dann ging es mit der Tragik im Privatleben des Psychologen weiter. (Zu dem ich leider auch keine Beziehung aufbauen konnte!)

Da ich mich nicht weiter durch dieses Buch quälen wollte, habe ich es nach gut 200 Seiten zur Seite gepackt, denn ich habe die Hoffnung verloren, dass die Geschichte doch noch Fahrt aufnimmt. Ich denke, ich habe hier einfach zu viel erwartet und werde in Zukunft wohl die Bücher des Autoren meiden. Meinen Geschmack treffen sie leider überhaupt nicht! Auf eine Bewertung verzichte ich hier, denn das wäre dem Buch gegenüber nicht fair! Eventuell täusche ich mich und das Buch legt erst ab de Hälfte richtig los!

Kommentare:

  1. Huhu Jessi,

    oje!
    Da bin ich ja gespannt!
    Das Buch wartet nämlich bereits in meinem Regal auf mich.

    Liebe Grüße

    Andrea

    AntwortenLöschen
  2. Hi Andrea!

    Ich denke, dad Buch ist einfach Geschmackssache, hab auch im vorfeld fiel Gutes drüber gehört! Ich denke,ich mag den Stil des Autoren einfach nicht!

    LG
    Jessi

    AntwortenLöschen
  3. Hey, immer schade wenn man ein Buch abbrechen muss, aber ab und an geht es einfach nicht anders.

    Liebe Grüße
    Lara von Lissianna schreibt

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Jessi,

    oje, du bist die Zweite, von der ich höre, dass sie das Buch abgebrochen hat. Ich habe es gerade als Hörbuch gehört und fand es richtig gut. Aber vielleicht ist es da etwas anderes und man wird durch die Stimmen mit in die Geschichte hineingerissen. Ich muss auch gestehen, dass es mein erstes Hörbuch überhaupt war. Nur durch meinen neuen langen Weg zur Arbeit bin ich auf den Geschmack gekommen :-)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nadine! :D

      Ich habe bis jetzt eigentlich nur gutes von dem Buch gehört, alle loben es in den Himmel irgendwie, aber ich glaube, dass sind dann vorwiegend eingefleischte Fans! Es war vielleicht hier ein Fehler, mitten in der Reihe anzufangen, ich konnte mit dem Protagonisten so gar nichts anfangen!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  5. Bist aber trotzdem weit gekommen mit Deinen 200 Seiten. :)

    Liebe Grüße - Deine Lenchen

    AntwortenLöschen
  6. Huhu,
    schade, dass dich das Buch nicht fesseln konnte.
    Ich habe noch nie ein Buch abgebrochen - war aber schon zwei, dreimal kurz davor. Das wurden dann die längsten Bücher meines Lebens, weil sich die Seiten endlos zogen. Aber am Ende wusste ich dann, dass es tatsächlich nicht mehr besser geworden ist und ich konnte mich in der Rezi entsprechend auslassen, was mich dann fast wieder mit dem Buch versöhnt hat :P
    Lg anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi anja,

      so habe ich das früher auch immer gemacht! Ich habe mich immer durchgequält, aber jetzt sage ich mir, dass ich in der Zeit besser andere, bessere bücher lesen werde!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  7. Hallo Jessi!
    Oh Gott! Deine Rezension fällt ja echt mies aus. Ich habe mir das Buch letzte Woche gekauft, da ich den Klappentext so unfassbar spannend fand. Oh oh... Ich hoffe, dass es kein Fehlkauf war!

    Vielleich hast du ja Lust, auch einmal bei mir vorbeizuschauen?

    Liebe Grüße an Dich & weiterhin viel Erfolg... Du hast mich als Leser dazugewinnen können!

    - Peter
    http://www.petersbuecherkiste.blogspot.de/

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))