Freitag, 5. Februar 2016

[Rezension] Vampire Academy: Blutsschwestern (Band 1) - Richelle Mead

Titel: Vampire Academy - Blutsschwestern
Autor: Richelle Mead
Genre: Fantasy
Verlag: Lyx
Seitenzahl: 304
Cover und Inhaltsangabe © Lyx






"Die Vampire Academy ist eine Schule für junge Vampire und ihre Beschützer. Auch die siebzehnjährige Rose – halb Mensch, halb Vampir – wird hier zur Wächterin ausgebildet. Sie hofft, eines Tages ihrer besten Freundin Lissa zur Seite stehen zu können, der letzten Überlebenden der Vampirfamilie Dragomir. Seit Lissas Eltern bei einem Autounfall den Tod fanden, besteht zwischen Rose und Lissa eine besondere Verbindung. Kurz darauf kommt es zu einer Reihe merkwürdiger Vorfälle. Irgendjemand scheint es auf Lissas Leben abgesehen zu haben. Der Einzige, dem sich Rose anvertrauen kann, ist der gut aussehende Wächter Dimitri, der ihr Nachhilfestunden geben soll ..."




Seit ein paar Wochen lese ich wieder gerne "Vampir"- Romane und so bin ich auch auf diese Reihe gestoßen, die ich unbedingt ausprobieren wollte! Zu Beginn muss ich hier auch gleich sagen, dass ich die Idee mit den Vampiren, die von sogenannten Wächtern beschützt werden, sehr originell empfand. Hier in "Vampire Academy: Blutsschwestern" erfahren wir das Geschehen aus der Sicht der jungen Wächterin Rose, die ich sofort sympathisch fand.

Der Schreibstil der Autorin ist sehr geradlinig. Ich mag keine große Action in Büchern und deswegen war ich froh, dass es hier kaum Kampf- und Actionszenen gab. Die Geschichte ist recht geheimnisvoll gehalten und es geht viel mehr um das Miteinander der einzelnen Personen, um Intrigen, Lügen und ein wenig auch um Liebe und Anziehung! Ich fand die Mischung genial und ich konnte mich von der ersten Seite auf diese neue "Welt" einlassen!




Rose ist ein Dhampir, das bedeutet sie ist halb Mensch und halb Vampir. An der Schule, der Vampire Academy wird sie zur Wächterin ausgebildet, um später einen Vampir beschützen zu können!

Zu Beginn des Buches ist Rose mit ihrer Freundin, die ein Vampir ist, auf der Flucht vor etwas Unbekannten. Sie haben die Schule verlassen, werden jedoch schnell wieder aufgespürt und zurückgeholt, denn Rose ist noch lange keine Wächterin! Sie ist sehr mutig, selbstbewusst und obwohl sie öfters ihre harte Seite raushängen ließ, mochte ich ihren Charakteren und war froh, dass die Autorin sie als Protagonistin genommen hat!

Lissa ist ein wenig unsicher, obwohl sie vor ihrer Flucht an der Schule angesehen war. Nach ihrer Rückkehr scheint sich alles zu ändern und schnell wird klar, dass mit Lissa etwas nicht stimmt. Lissa war für mich ebenfalls ein sehr interessanter Charakter, mit dem ich vor allem im letzten Drittel stark mitfühlen konnte!




Wow! Ich hätte nie gedacht, dass sich hinter "Vampire Academy" eine Geschichte fern der typischen Klischees versteckt. Ich habe eine ganz seichte Vampir-Liebesgeschichte erwartet, aber hier verbirgt sich doch viel mehr!

Schon allein die Idee mit den Dhampiren und Vampiren fand ich genial. Eine Liebesgeschichte gibt es zwar mehr oder weniger schon in diesem Buch, aber sie trieft nicht vor Kitsch wie in anderen Geschichten. Stattdessen wird sie leise und gefühlvoll erzählt und das hat mir hier besonders gefallen!

Rose und Lissa verbindet ein Band, das es zwischen Wächter und Vampir nur selten gibt. Rose kann in Lissas Kopf eindringen und spürt all das, was Lissa spürt. Dies fand ich sehr spannend, denn durch diese "Gabe" erfahren wir auch, wie es um Lissa steht. Das restliche Buch ist nämlich aus der Sicht von Rose erzählt!

Obwohl die Geschichte recht geradlinig ist und wenig Action bietet, empfand ich sie dennoch als spannend. Hier steht definitiv das Zwischenmenschliche im Vordergrund und die Entwicklung der beiden Charaktere!

Natürlich gibt es aber auch einige Überraschungen. Besonders das Ende kam für mich sehr unerwartet und ich war ein wenig geschockt. Ich habe sowohl mit Lissa, als auch mit Rose mitgefiebert und empfand es als sehr spannend, wie sie der Lösung des Ganzen auf die Spur gekommen sind!




Ein toller Vampirroman ohne Kitsch und mit viel Charakterentwicklung! Eine klare Empfehlung von mir!

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten!


Kommentare:

  1. Hallo Jessi,

    jetzt schreibst du so eine begeisterte Rezension dazu und machst mich neugierig. :-D Nein, ich kann einfach nicht alle Reihen lesen und werde mal warten, was du zu den nächsten Teilen sagen wirst.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    habe schon alle Bände der Reihe gelesen und war begeistert. Da kannst du dich auf die weiteren Bände freuen. Und deine Rezi ist echt toll man merkt das dir das Buch gefallen hat.

    Liebe Grüße
    Lara von Lissianna schreibt

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))