Donnerstag, 23. Juni 2016

[Rezension] Selection - Die Elite (Band 2) - Kiera Cass

Titel: Selection - Die Elite (Band 2)
Autor: Kiera Cass
Genre: Dystopie, Jugenbuch
Verlag: Fischer Sauerländer
Cover und Inhaltsangabe ©  Fischer Sauerländer

ACHTUNG! BAND 2 EINER REIHE. REZENSION ENTHÄLT SPOILER!



"Von den 35 Mädchen, die um die Gunst von Prinz Maxon und die Krone von Illeá kämpfen, sind mittlerweile nur noch 6 übrig. America ist eine von ihnen, und sie ist hin- und hergerissen: Gehört ihr Herz nicht immer noch ihrer großen Liebe Aspen? Aber warum hat sich dann der charmante, gefühlvolle Prinz hineingeschlichen? America muss die schwerste Entscheidung ihres Lebens treffen. Doch dann kommt es zu einem schrecklichen Vorfall, der alles ändert."




Lange ist es her, dass ich den ersten Teil von "Selection" gelesen habe und nun musste ich mich unbedingt an die Fortsetzung wagen, da ja mittlerweile schon einige Bücher erschienen sind und ich natürlich auf dem Laufenden bleiben möchte.

Der Schreibstil der Autorin ist nach wie vor sehr einfach gehalten und es gibt auch nach wie vor ein paar Sätze, die mich zum holpern gebracht haben, aber dennoch hat mich Kiera Cass mit ihrer Geschichte rund um America wieder in den Bann ziehen können. Ich kam erstaunlich gut in das Buch hinein und konnte mir alle Personen sehr gut vorstellen. Von der ersten Seite empfand ich die Geschichte wieder als spannend, romantisch und sehr jugendlich und frisch. Die Grundidee mit diesem Casting finde ich noch immer originell, obwohl ich dachte, dass die Buchreihe vielleicht etwas in die Länge gezogen wirken könnte. Dem ist aber nicht der Fall. Die Autorin hat sich hier so einiges einfallen lassen, auch fern des Castings!



- America -

Schon im ersten Teil habe ich America in mein Herz geschlossen und das hat sich mit diesem Teil nicht geändert. America hasst es Entscheidungen zu treffen und diese jugendliche Seite an ihr, die einfach noch nicht weiß, was die Zukunft bringt, fand ich sehr sympathisch. Irgendwann kommt wohl jeder an den Punkt, an dem die Jugend aufhört und das wahre Leben anfängt. An dieser Schwelle angekommen, kann sich jede Entscheidung auf die Zukunft auswirken.

So ist es auch bei America, die zwischen den Stühlen steht. Auf der einen Seite ist da der Prinz, den sie wirklich mag, doch möchte sie überhaupt Prinzessin werden? Auf der anderen Seite ist natürlich noch Aspen, ihre Jugendliebe und America fällt es sichtlich schwer, eine Entscheidung zu treffen!

Americas Mut habe ich in diesem Buch besonders bewundert. Sie beweißt eine Stärke, die ich im ersten Teil nur erahnen konnte. In "Selection - Die Elite" macht sie den Mund auf und versucht, auf die Missstände im Land hinzuweisen. Wird ihr jemals eine Änderung herbeirufen können? Oder ist sie einfach keine geborene Prinzessin?

- Maxon -

Im ersten Teil konnte ich Maxon nicht so recht einschätzen, doch hier konnte ich ein wenig mehr Verständnis für ihn aufbringen. Er steht unter enormen Druck. Ganz Illèa schaut auf ihn und erwartet eine Entscheidung. Obwohl er sich im ersten Band ganz klar für America entschieden hat, geht es ier doch ganz schön verwirrend zu, denn Maxon sucht nun auch Kontakt zu den anderen Mädchen.

Genau wie America konnte ich beim Lesen eine gewisse Eifersucht fühlen, doch im Verlauf der Geschichte war mir Maxons Verhalten immer verständlicher. Nur am Ende kam er mir leicht überheblich und sehr verletzend gegenüber America vor. Ich hoffe, das wird sich im nächsten Buch wieder ändern.

- Aspen -

Im ersten Band war ich ganz klar für Aspen, doch das hat sich nun gewandelt. Ich muss sagen, dass ich jetzt eher auf Maxons Seite stehe, obwohl sich Aspen immer noch bemüht. Nach wie vor kann ich nicht verstehen, dass Aspen America einfach hat gehen lassen und nun wieder auftaucht, um sie durcheinander zu bringen!

Insgesamt fand ich die Momente zwischen Aspen und America nicht ganz so stark und emotional, wie die zwischen Maxon und America. Mit diesem Teil hat Aspen ein wenig Sympathie verloren. Ich bin aber gespannt, ob sich das in den Folgebänden noch einmal wandeln wird!




Jetzt sind nur noch sechs Mädchen übrig geblieben und es beginnt ein erbarmungsloser Konkurrenzkampf. Die Stimmung in diesem Buch war recht angespannt, da jedes der Mädchen natürlich den Prinzen möchte. (Wenn auch aus den unterschiedlichsten Gründen!)

Der "Bachelor" war eigentlich nie so meins, da ich eh nur selten Fernsehen schaue! Dieses Buch ist aber sehr spannend und emotional aufgebaut. Klar gibt es unter den Kandidatinnen auch viel Verrat und Manipulation, aber besonders Kriss und America scheinen doch sehr ehrliche Menschen zu sein!

Das Buch konnte mich von der ersten Seite fesseln. Wieder musste ich der Dreiecksbeziehung zuschauen und immer wenn ich dachte: "Jetzt entscheidet sie sich", hat die Autorin das Ruder wieder herumgerissen. Eigentlich sind Dreiecksbeziehung so gar nicht mein Fall, aber diese zwischen Maxon, America und Aspen ist doch voll Ehrlichkeit und echter Gefühle! Teilweise konnte ich Americas Unentschlossenheit sogar nachvollziehen!

Obwohl es eine Dystopie ist, kam es mir doch stellenweise nur wie ein Jugendbuch vor. Mein einziger Kritikpunkt lautet daher, dass ich mir die Welt als Gesamtbild leider gar nicht vorstellen kann! Klar, da sind die Rebellen, das Kastensystem und die Monarchie, aber ich habe noch kein genaues Bild von dem Leben der Menschen in Illèa. Das empfand ich als ein wenig enttäuschend, den die Autorin versucht in diesem Teil, auch ein wenig Hintergrundgeschichte mit einfließen zu lassen. Leider gelingt ihr das nur teilweise!

Das Ende von diesem Band hat mich mitgenommen. An Americas Stelle hätte ich wohl längst aufgegeben. Ich hoffe, dass ihr Herz in den weiteren Bänden nicht noch mehr Risse bekommt. Sie ist zwar stark, aber ob sie das alles wirklich ertragen kann?




Eine tolle, spannende Fortsetzung mit vielen emotionalen und stillen Momenten. Ich freue mich auf den nächsten Teil!

Ich vergebe 4 von 5 Käseratten.


Kommentare:

  1. Von der Reihe habe ich auch schon viel positives gehört.

    AntwortenLöschen
  2. Von der Reihe habe ich auch schon viel positives gehört.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi :D

      Ja, ich glaube, die könnte dir auch gefallen, nicole! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  3. Ich hatte es ja auch bei Facebook schon kommentiert, der zweite Band macht mir die Lust auf den dritten deutlich schwerer. Dieses hin und her nervt mich gewaltig und so langsam wird mir die Protagonistin dadurch unsympathisch.
    Das sie sich nicht entscheidet klar aber SOVIEL hin und her ist mir dann auch zuviel :)
    LG Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ela!

      Klar, ich kann dich wohl auch verstehen! Das Hin und Her ist teilweise ja echt extrem, aber irgendwie hat es mich emotional mit auf eine Reise genommen. Ich kann America irgendwie verstehen!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  4. Hallo Jessi,

    ich habe jetzt nur dein Fazit gelesen, aber ich wundere mich total, dass die Reihe etwas für dich ist. Weil, dann müsste sie ja auch fast etwas für mich sein? *staun* Ich hatte sie aufgrund der wirklich schönen Aufmachung immer im Blick, dachte aber, es sehr mehr so ein - entschuldige die Wortkreation - Schickimicki-Prinzessinnen-Kitsch. Also, dann könnte ich mich wohl auch drüber trauen, oder?

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole! :D

      Haha, ja wir haben einen ähnlichen Geschmack! :D Eigentlich hat es auch was von Prinzessinnen-Geschichte, aber jetzt nicht wo, wie man vielleicht denken würde. Es spielt halt auch in einer gefährlichen Welt, in der die Monarchie zum Fall gebracht werden soll! ;) Und America ist ein bezaubernder Charakter! :D

      Ich weiß nur nicht, ob die Dreiecksbeziehung was für dich wäre!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    2. Ich habe es mittlerweile auf die WL gepackt. Bei dem neuen schicken Schuber ist die Gelegenheit ja ideal.

      Du schaust halt darauf, dass sich meine Wunschliste füllt. ;-)

      Liebe Grüße & ein schönes Restwochenende,
      Nicole

      Löschen
    3. Haha, Nicole! Das machst du ja auch mit meiner Wunschliste! :-)

      Liebe Grüsse
      Jessi

      Löschen
  5. Die ersten 3 Bände habe ich auch schon durch - mich hat das Selectionfieber voll gepackt.

    ♥liche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lenchen! :-)

      Das ist toll,hab auch gesehen, dass bald ein neuer Teil erscheint! :-)

      Liebe grüsse
      Jessi

      Löschen
  6. Liebe Jessi,

    ich liebe die ersten drei Teile von Selection <3 Mich hat das Hin- und Her auch nicht gestört, da ich Americas Reaktionen total gut nachvollziehen konnte. Ich hätte mir noch mehr Bände mit America gewünscht!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))