Sonntag, 2. Oktober 2016

[Monatsrückblick] Mein Lesemonat September

Der September ging bei mir sehr schnell um. Es gab eine schöne Blogtour mit lieben Bloggerkolleginnen auf meinem Blog und einige interessante Neuerscheinungen. Leider habe ich feststellen müssen, dass besonders das Thriller-Genre kaum noch Überraschungen für mich bereit hält. Das ist Schade, denn es ist immer noch mein Lieblingsgenre.

In diesem Monat habe ich mich besonders von den Werbetexten der Verlage blenden lassen und das hat mich traurig gemacht, da ich eigentlich kein "Konsum-Mensch" bin. Ich denke, das Genre der Thriller kann immer noch viel Neues bieten, aber im Moment fühlt es sich für mich ein wenig ausgelutscht an.

Kommen wir nun aber zu den gelesenen Büchern, leider fielen die Bewertungen in diesem Monat nicht ganz so gut aus ...


Ich habe insgesamt 12 Bücher gelesen!


Thriller/Krimi

Die Schande der Lebenden - Mark Billingham (4 von 5 Käseratten)
Survive - Du bist allein - Alexandra Olivia (4 von 5 Käseratten)
Hell-Go-Land - Tim Erzberg (3 von 5 Käseratten)
Nebelschrei - Sam Baker (3 von 5 Käseratten)
Hochland - Steinar Bragi (2 von 5 Käseratten)
Tannöd - Andrea Maria Schenkel (1 von 5 Käseratten)

Horror

Weißer Schrecken - Thomas Finn (5 von 5 Käseratten)


Roman

Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben - Anne-Laure Bondoux, Jean-Claude Mourlevat (5 von 5 Käseratten)
Beim Leben meiner Tochter - Michel Bussi (4 von 5 Käseratten)

Jugendbuch

Die Insel der besonderen Kinder - Ransom Riggs (5 von 5 Käseratten)
The Cage - Entführt - Megan Shepherd (4 von 5 Käseratten)
Die Kinder der Kirschblüte, Teil 2: Bahlheim - Cardo Polar (3 von 5 Käseratten)




Mein Highlight im September war "Die Insel der besonderen Kinder" von Ransom Riggs. Nicht unbedingt von der Story her, eher von der Atmosphäre, die mich tatsächlich in den Bann gezogen hat und wundervolle Bilder in meinem Kopf erzeugen konnte!





Kurz und schmerzlos: "Tannöd" von Andrea Maria Schenkel. Das Buch war für mich kein Buch und
ich bedauere die Zeit, die ich damit verbracht habe!




Meine Überraschung in diesem Monat war "Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben". Ein Briefroman ohne Kitsch, aber mit vielen Emotionen und einer bitterbösen (oder bittersüßen?) Wendung am Ende!

Und wie sah euer Lesemonat aus? Wart ihr zufrieden?










Kommentare:

  1. Guten Morgen, Jessi!

    Das mit den Thrillern kann ich nur zu gut nachvollziehen. Ich bin auch schon so „überfressen“, dass mich kaum etwas begeistern kann.

    „Survive - Du bist allein“ hast du mir jedenfalls schmackhaft gemacht. Ich bin mir noch nicht ganz sicher, ob ich es lesen werde, aber im Blick habe ich es auf jeden Fall. Hier wäre ich halt schon allein auf das Genre gespannt! XD

    Es freut mich, dass dir „Die Insel der besonderen Kinder“ auch so gut gefallen hat.

    Jetzt habe ich noch deine Rezension zu „Lügen Sie, ich werde Ihnen glauben“ gelesen, und finde es recht ansprechend. Dann wandert es auch noch auf die Merkliste.

    Mit 12 Büchern hast du einiges geschafft, aber wenn ich mir so deine Bewertungen ansehe, war es doch eher durchwachsen.

    Schönen Sonntag & einen grandiosen Leseoktober!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole! :D

      Ja, Thriller sind momentan so eine Sache, ich habe im Moment auch keine Lust mehr auf die Neuerscheinungen diesen Monat. Es wird doch so viel beworben, dass da mit Sicherheit nur heiße Luft hinter ist! ;(

      "Survive" wird dir vom Genre her glaube ich gefallen. (Ja, ich kenn ja mittlerweile deinen Geschmack!) :D Es wird beim Lesen aber eigentlich schnell klar, worauf das alles hinaus läuft, ich wollte das in der Rezension aber nicht direkt verraten! ;)

      Ich wünsche dir auch einen schönen Leseoktober und ganz viele tolle Bücher! :D Es kann ja nur besser werden! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  2. Hallöchen,
    da hast du ja einige Bücher geschafft. Ich bin nie so motiviert... bin froh, wenn es zwei-drei Bücher werden! :D

    Die Bewertung mit Käseratten ist ja niedlich! ;-)

    Viele Grüße
    Bloody

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Bloody :D

      Danke für deinen Kommentar! :D Zwei oder Drei Bücher sind doch auch toll! :D Ich finde, es kommt ja auch nicht auf die ANzahl an, sondern vielmehr auf den Spaß in den Büchern! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    2. Da gebe ich dir vollkommen recht! Nur habe ich noch so viele ungelesene Bücher im Schrank und ich sehe immer wieder neue tolle Titel, die ich mir kaufen möchte. ;-)

      Viele Grüße und eine schöne Woche
      Bloody

      Löschen
  3. Klingt auf jeden Fall spannend.

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))