Samstag, 31. Dezember 2016

[Jahresrückblick] Mein Lesejahr 2016!

Das Jahr 2016 ging für mich sehr schnell vorbei. Neben der Veröffentlichung meines dritten Jugendthrillers "Die Schule endet nie" war es für mich ein sehr schreibintensives Jahr, in dem an zwei weiteren Büchern gearbeitet habe. Neben meiner Schreiberei habe ich natürlich auch gelesen. Auch wenn Zahlen für mich unbedeutend sind, habe ich durch meine Monatsrückblicke doch einen gewissen Überblick geschaffen. Insgesamt habe ich im Jahr 2016 stolze 132 Bücher gelesen. Viel wichtiger als diese Zahl ist aber das Erlebnis, das ich mit jedem Buch verbinde. In diesem Beitrag hier möchte ich jene Bücher ehren, die mich am intensivsten begleitet haben, Bücher, in denen ich tatsächlich kurzzeitig gelebt habe! Auf Flops, die natürlich zu jedem Lesejahr dazugehören, werde ich hier verzichten, denn ich möchte vorwiegend jenen Bücher noch einmal Beachtung schenken, die es tatsächlich verdienen!

Kommen wir aber nun zu den Büchern, die ich hier unbedingt erwähnen muss:

Bereits 2015 habe ich bei zwei Bloggerkolleginnen immer wieder die Bücher von Lucinda Riley gesehen. Hier war ich ein wenig voreingenommen. Bücher über Familiengeheimnisse? Keinerlei Thrill? Aber ich habe mich getäuscht! Solche Geschichten, die sich teilweise in der Vergangenheit und teilweise in der Gegenwart abspielen können mich tatsächlich in den Bann ziehen und spannend sind die Bücher von Lucinda Riley auf jeden Fall!


Nun komme ich zu einer Reihe, die mir besonders am Herzen liegt, vor allem, da sie kaum
Beachtung findet. Ich rede hier "The Perfectionists"von Sara Shepard, die mich schon mit der "Pretty little Liars"-Reihe begeistern konnte. Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir "The Perfectionists" noch eine Spur besser gefallen hat, besonders weil die Auflösung wirklich der Hammer war!



Und weiter geht es mit meinem Lieblingsgenre: Thrillern. Im Horror-Bereich hat mich in diesem Jahr besonders "Das Spiel" von Jeff Menapace begeistern können. Allerdings muss ich hier sagen, dass ich den zweiten Teil, der im Gegensatz zum ersten mehr auf Action ausgelegt ist, nicht mehr ganz so gut fand. Ich bin dennoch auf den Abschlussband gespannt!

"Die Dramaturgie des Tötens" von Jincey Willett ist kein typischer Krimi oder Thriller, viel mehr besitzt es einen gewissen schwarzen Humor auf Kosten von Autoren, die um jeden Preis veröffentlichen wollen. Mich hat das Buch, das geschlagene 4 Jahre auf meinem Sub lag, begeistert!

Und "Saving Grace: Bis dein Tod uns scheidet" von B. A. Paris war ein Buch, das bei mir durchgehend für Herzrasen gesorgt hat. Selten habe ich mit einer Protagonistin so sehr mitgefiebert!

Wir kommen von Thrillern nun in den Mystery-Bereich. In diesem Jahr erschien das zweite Buch von Sarah Lotz, das noch mehr Rätsel aufwirft als ihr erstes Buch. Es ist eine Geschichte, die den Leser entführt, aber stellenweise auch allein lässt. Es gibt keine direkte Auflösung, doch Sarah Lotz hat mich mit dieser "Reihe", die eigentlich gar keine richtige Reihe ist, in den Bann gezogen. Worum es geht? Um die Welt und einen Tag, der plötzlich alles verändert.

Schon "Die Drei" hat mich im Jahr 2015 begeistert, doch auch hier gab es keine direkte Auflösung, nur viel Spielraum zum Spekulieren. Ich erwische mich nach dieser Zeit noch immer dabei, wie ich über diese beiden Bücher nachdenke. Damit hat die Autorin alles richtig gemacht, auch wenn ihr Stil wohl nicht jedem gefallen dürfte!





Zum Schluss muss ich noch zwei Jugendbücher erwähnen, die mich in diesem Jahr besonders begeistern konnten. Zum einen ist das  "Ihr letzter Sommer" von Anna Snoekstra, ein toller Jugendthriller mit einer überraschenden Auflösung und einer originellen Geschichte. Zum anderen ist es das Buch "Wie ein Fisch im Baum"  von Linda Mullaly Hunt. Das Buch über ein Mädchen mit Legasthenie hat mich tatsächlich zum weinen gebracht. Eine wundervolle Geschichte über ein starkes Mädchen, das lernen muss, sich und anderen zu vertrauen.

Das war mein Jahr in Büchern. Ich hoffe, 2017 wird ein ebenso intensives Leseerlebnis. Wie sah euer Jahr aus?

Kommentare:

  1. Liebe Jessi,

    du hast recht, Zahlen sollten nicht im Vordergrund stehen, aber ich muss schon zugeben, dass 132 Bücher eine beachtliche Zahl sind, die sich sehen lassen kann. Da kann ich mit meinen 55 Büchern nicht mal annähernd mithalten. ;)
    Freut mich total, dass du in 2016 meine Lieblingsautorin auch für dich entdeckt hast und dich Familiengeheimnisse ebenso fesseln konnten, wie deine Thriller das meistens tun.

    Übrigens habe ich es heute endlich nachgeholt, mir dein neuestes Buch zu bestellen. "Die Schule endet nie" wird laut Amazon ab 5. Jänner geliefert werden und ich freue mich schon sehr darauf, schließlich hat mich ja schon deine "Schattentour" überzeugt. ;)

    Rutsch gut rüber heute Nacht, ich wünsche dir alles erdenklich Gute und Liebe und ganz viel Glück und Freude und Gesundheit für das neue Jahr. Wir lesen uns in 2017 wieder.

    Janine ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Janine :D

      Ach, 55 Bücher finde ich auch echt große Klasse, es kommt ja echt nicht auf die Anzahl an, Hauptsache man hatte Spaß! :D

      Du warst ja mit Nicole zusammen "Schuld", dass ich endlich einmal was im Romangenre rund um Familiengeheimnisse gelesen habe, da muss ich dir echt dankbar sein! :D

      Und es freut mich, dass du mein neues Buch lesen wirst! :D <3<3 Ich hoffe du hast viel Spaß und natürlich wünsche ich dir auch einen guten Rutsch in neue Jahr und ganz viele tolle Bücher in 2017! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  2. Hallo Jessi,
    mein Jahresrückblick wird erst morgen erscheinen, aber ich habe deine Highlights gleich notiert. Von Jeff Menapace will ich schon die ganze Zeit "Das Spiel" lesen und "Savin Grace" liegt schon hier auf dem Tisch! =)
    ich wünsche dir ebenfalls einen guten Rutsch ins neue Jahr und viele schöne Lesemonente!
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Martina! :D

      Ich freue mich schon auf deinen Rückblick! :D "Das Spiel" kann ich echt empfehlen, ich freue mich schon auf den letzten Teil! :D (Ich muss hier aber sagen, dass ich den zweiten Teil deutlich schwächer fand!)

      Und "Saving Grace" war echt der Hammer, das musst du schnell lesen! :D

      Liebe Grüße und einen guten Rutsch ins neue Jahr mit ganz vielen Büchern!

      Jessi

      Löschen
    2. Hallo nochmals! Du hast auf meinem "falschen" Blog gepostet ;) Hier ist mein Bücherblog:
      http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/
      Lg Martina

      Löschen
  3. Huhu,

    das ist aber auch ein Rückblick mit dem du definitiv zufrieden sein kannst :)
    Meine Blogkollegin Heike fand den 2. Teil von Das Spiel leider auch schwächer, aber vielleicht wirds ja im Abschlussband wieder besser.

    Tag 4 finde ich auch voll ansprechend und ich bin schon sehr oft um das Buch rumgeschlichen und gerade eben ist es in der Wunschliste wieder weiter nach oben gerutscht ;)

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))