Samstag, 4. März 2017

[Monatsrückblick] Mein Lesemonat Februar

Jetzt haben wir den Winter beinahe hinter uns gebracht und es wird hoffentlich bald wieder wärmer. Den Februar selbst habe ich neben dem Schreiben natürlich auch wieder mit jeder Menge Bücher verbracht und es war wieder eine bunte Mischung dabei, doch auch leider wieder einige Flops.

Im Februar habe ich auch angefangen, ein paar Videos zu Rezensionen und allgemein zu Büchern und zu meinem Schreiben zu drehen, da ich doch das Gefühl habe, dadurch ein wenig offener zu werden. Wer möchte, kann gerne einmal auf meinem KANAL vorbeischauen, abonnieren müsst ihr mich aber nicht unbedingt, denn ich weiß, dass ich echt schlecht bin. Aber so lange es Spaß macht ... :)

Kommen wir nun aber zu meinem Lesemonat! 

Insgesamt habe ich 12 Bücher gelesen.

Thriller/Krimi



Mysteryroman


Jugendroman




Mein Highlight in diesem Monat war "Haus der Geister" von John Boyne, da es mal wieder eine Geistergeschichte absolut nach meinem Geschmack war. Zwar hat der Autor sehr viel mit Klischees gespielt, aber dennoch eine tolle Atmosphäre erschaffen, die heutzutage in Horror- oder Mysterybüchern nur selten zu finden ist! Ich würde gerne noch viel mehr solcher Bücher lesen!



Hier muss ich ein Buch nennen, das zwar von der Liebesgeschichte noch nicht so recht punkten konnte, aber bei dem ich dennoch das Gefühl hatte, vollständig in der Geschichte versunken zu sein! Die Rede ist von "Der Kuss der Lüge" von Mary E. Pearson, einem tollen Reihenauftakt, der schon andeutet, dass die nächsten Teile noch viel besser werden!!! Ich bin auf jeden Fall gespannt!




Den Flop des Monats muss es wohl echt immer geben! ;( Besonders enttäuscht war ich in diesem Monat zu einem von "Das Haus der leeren Zimmer" von Lesley Turney. Die Geschichte habe ich fast schon wieder vergessen, ich erinnere mich nur noch an den sehr langatmigen und nüchternen Schreibstil, der es mir extrem schwer gemacht hat, in das Buch zu finden!

Ein weiterer Flop war leider "Camp 21" von Rainer Wekwerth. So viele positive Rezensionen habe ich dazu gelesen, doch letztendlich konnte mich die, von der Auflösung her recht vorhersehbare, Geschichte nicht packen und besonders die Liebesgeschichte besaß für mich keine Emotionen. Echt schade, denn das Cover ist echt ein Hingucker!

Und jetzt zu euch: Wie sah euer Lesemonat aus? Seit ihr zufrieden mit den Büchern, in denen ihr leben durftet?



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))