Montag, 1. Mai 2017

[Monatsrückblick] Mein Lesemonat April

Bücher über Familiengeheimnisse scheinen mich echt zu begeistern, denn ich bin im April gleich drei solcher Geheimnisse auf die Spur gekommen. Neben Lucinda Riley konnte mich hier besonders Kate Riordan begeistern.

Es gab auch einige Thriller, aber eher ruhige, die mich in die Abgründe der menschlichen Seele geführt haben. Ein Horrorroman war dann aber eher ein Jugendbuch, aber dennoch lesenswert, genau wie die Geschichte über einen Jungen, der einfach "different" ist und lernen muss, dass "anders" zu sein, nicht unbedingt schlecht sein muss.

Spaß hatte ich auch bei einer Leserunde zu einem echten Klassiker, bei der ich mit anderen Bloggerkollegen auf einer einsamen Insel gestrandet bin und ums Überleben kämpfen musste ...

Insgesamt bin ich mit dem Monat wirklich zufrieden. Ich habe 12 Bücher gelesen!

Thriller

Mein Wille geschehe - Jennifer Benkau (4 von 5)
Das Mädchen im Dunkeln - Jenny Blackhurst (3 von 5)
Das Spiel -Tod (Band 3) - Jeff Menapace (3 von 5)

Roman

Die Mitternachtsrose - Lucinda Riley (5+ von 5)
Scar - Jack Ketchum, Lucky McKee (5 von 5)
Wenn du dich traust - Kira Gembri (5 von 5)
Herr der Fliegen - William Golding (4 von 5)
Die Sanduhr unserer Liebe - Kate Riordan (4 von 5)
Manche Tage muss man einfach zuckern - Tamara Mataya (3 von 5)
Am dunklen Fluss - Anna Romer (3 von 5)

Jugendbuch/Jugendthriller

Daniel is different - Wesley King (4 von 5)
Sag nie ihren Namen - James Dawson (4 von 5)





Mein Highlight war in diesem Monat "Die Mitternachtsrose" von Lucinda Riley, eine Geschichte, die mich gedanklich nach Indien hat reisen lassen. Ich spüre die Wärme des Landes noch immer auf meiner Haut und war wirklich tief in dieser sehr emotionalen Geschichte einer tragischen Liebe versunken!

Cover © Goldmann





Überrascht hat mich tatsächlich der Klassiker, den wir in einer Leserunde gelesen haben! Viel habe ich von "Herr der Fliegen" nicht erwartet und der Schreibstil konnte mich auch nicht so recht überzeugen, die Botschaft am Ende des Buches aber umso mehr. Im Mai werde ich daher weitere Klassiker lesen!

Cover © Fischer




Okay, einen echten Flop gab es diesen Monat überhaupt nicht. Kein Buch war wirklich schlecht, aber es gab dennoch zwei Bücher, die mich weniger begeistern konnten. Zum einen war das der Abschluss der Spiel-Trilogie von Jeff Menapace, es hat hier auch nichts genützt, noch ein paar "Saw"-typische Fallen einzubauen, die Geschichte war am Ende einfach nur noch schwach, als hätte der Autor selbst keine große Lust mehr. Innerhalb von wenigen Seiten war es dann auch einfach vorbei und insgesamt hat mich die Reihe dann eher enttäuscht zurückgelassen, obwohl der erste Teil echt Hammer war!

Zum anderen war "Am dunklen Fluss" von Anna Romer eher eine zähe Lektüre für mich. Leider war alles recht geradlinig und nur das Setting, nämlich Australien, konnte mich tatsächlich begeistern!

Und wie war euer April? Seid ihr zufrieden?

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Ja, die Leserunde zu "Herr der Fliegen" hatte ich auch gesehen, aber momentan bei meiner Leseplanung keine Zeit dafür. Dabei hat mich das Buch auch schon immer interessiert - vielleicht komme ich ja doch nochmal dazu :)

    Von den anderen kenne ich leider keins, aber es freut mich, dass kein Flop dabei war! Bei mir übrigens auch nicht und mein Highlight, mein einziges im April, war ein re-read.

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Alashanee :D

      Also "Herr der Fliegen" war echt gut, das Ende ist echt ein absoluter Gänsehaut-Momente, auch wenn ich sagen muss, dass wir alle bei der Leserunde vom Schreibstil nicht zu 100% überzeugt waren! ;)

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  2. Huhu Jessi!
    Das war doch ein recht guter Monat bei dir. Ich wünsch dir im Mai noch ein bisschen Tendenz zu Geschichten, die dich richtig begeistern:-) Ich hatte leider auch einen durchwachsenen Monat. Bei Lucinda Riley sind wir uns wieder einig:-) "Die Mitternachtsrose" fand ich auch richtig toll! Bei "Das Mädchen im Dunkeln" war ich auch am überlegen, aber wenn es nur so mittelprächtig war halte ich mich da erstmal zurück:-)
    Klassiker möchte ich auch wieder mehr lesen, da gibt es ja echte Schätze zwischen!
    Ich wünsche dir einen schönen Mai mit vielen, tollen Geschichten!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Petra! :D

      Ja, mal wieder so richtige Highlight wären toll, obwohl ich auch Vier-Sterne-Bücher noch absolut lesenswert finde! :D

      "Die Mitternachtsrose" war echt wieder ein Erlebnis. An "Das Mädchen im Dunkeln" erinnere ich mich kaum noch xD Das habe ich gemerkt, als ich den Monatsrückblick geschrieben habe, das war echt das einzige Buch in diesem Monat, zu dem ich absolut nichts mehr sagen kann ;(

      Ich wünsche dir auch einen tollen Mai mit ganz vielen tollen Büchern! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  3. Hallo Jessi,

    ein sehr schöner Lesemonat und es ist doch fein, wenn es dir Familiengeheimnisse derzeit angetan haben. Manchmal macht man auch kleinere Phasen durch und hat auf bestimmte Genres mehr Lust als auf andere.

    "Scar" war mein Monatshighlight. Ich habe es am Wochenende schon fast inhaliert, weil ich so begeistert war. Die Rezi folgt im Lauf der Woche.

    Ich bin froh, dass wir "Herr der Fliegen" gemeinsam angegangen sind. Das war schon ein sehr besonderes Buch, allein hätte ich mich wahrscheinlich nicht so rasch drüber getraut.

    Liebe Grüße & schöne Lesestunden im Mai,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole :D

      Jippie! :D Schön, dass dir "Scar" auch so gut gefallen hat, es ging mir auch echt nahe und ich habe es auch super schnell gelesen, weil ich gar nicht mehr aufhören konnte. Die Ungerechtigkeit hat mich echt so extrem wütend gemacht! Diese Eltern ...

      Und "Herr der Fliegen" war echt toll, wir sollten noch mehr solcher Schätze ausgraben und zusammen lesen! :D Bei mir wird der Mai etwas im Zeichen der Klassiker stehen, mal schauen, ob es auch so gut läuft! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  4. Huhu Jessi,
    hui, da hast du aber einige Bücher gelesen :o) Besonders freut mich, dass dir das Buch von Kira Gembri so gefallen hat. Wie ich dir ja schon geschrieben habe, mochte ich die Geschichte damals auch unglaublich gerne.

    Deine anderen Bücher kenne ich noch nicht. Den Herrn der Fliegen kenne ich auch nur vom Namen her. Ich denke auch immer wieder, dass ich viel mehr zu Klassikern greifen sollte. Es ist immer eine kleine Überwindung und wenn ich dann mal einen gelesen habe, freue ich mich meist, weil sie meist doch sehr nachwirken. Ganz anders, als es bei vielen Büchern in der heutigen Zeit ist.

    Weißt du schon, welchen Klassiker du als nächstes lesen wirst?

    Ganz liebe Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Tanja :D

      Das Buch von Kira Gembri war wirklich eine tolle Geschichte! :D Ich möchte bald noch mehr von ihr lesen! :D

      und "Herr der Fliegen" war echt toll, wir haben es ja bei einer Leserunde gelesen, da ist es immer leichter an Klassiker heranzutreten! :D Das mit der Überwindung kenne ich nämlich auch! Aber die Bücher sind es echt wert, vielleicht magst du ja auch mal an einer Leserunde teilnehmen? :D

      Und momentan lese ich "Oliver Twist" von Charles Dickens, ich mag die Geschichte echt total gerne! :D Ich möchte im Mai unbedingt auch noch Jane Austen lesen! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))