Mittwoch, 22. Juli 2015

[Rezension] Die Farben des Blutes, Band 1: Die rote Königin - Victoria Aveyard

Titel: Die Farben des Blutes, Band 1: Die rote Königin
Originaltitel: Red Queen
Autor: Victoria Aveyard 
Verlag:  Carlsen
Genre: Dystopie
Seitenzahl: 512
ISBN: 978-3551583260 
Bild und Inhaltsangabe © Carlsen




„Mares Welt wird von der Farbe des Blutes bestimmt. Sie selbst gehört zu den niederen Roten, deren Aufgabe es ist, der Silber-Elite zu dienen. Denn die – und nur die – besitzt übernatürliche Kräfte. Doch als Mare bei ihrer Arbeit in der Sommerresidenz des Königs in Gefahr gerät, geschieht das Unfassbare: Sie, eine Rote, rettet sich mit Hilfe besonderer Fähigkeiten! Um Aufruhr zu vermeiden, wird sie als verschollen geglaubte Silber-Adlige ausgegeben und mit dem jüngsten Prinzen verlobt. Dabei ist es dessen Bruder, der Thronfolger, der Mares Gefühle durcheinander bringt. Doch von jetzt an gelten die Regeln des Hofes, Mare darf sich keine Fehler erlauben. Trotzdem nutzt sie ihre Position, um die aufkeimende Rote Rebellion zu unterstützen. Sie riskiert dabei ihr Leben – und ihr Herz …“




In dem ersten Band der Reihe zu „Die Farben des Blutes“ betrat ich gleich einmal wieder eine völlig fremde Welt in der Zukunft. Ich liebe Dystopien ja schon länger und auch dieses Buch hat mich gleich zu Beginn tief in einen Bann gezogen, ganz so wie es schon „Die Tribute von Panem“ oder „Breathe“ geschafft haben.

Victoria Aveyards Schreibstil ist durchwegs recht einfach, aber dennoch fesselnd. Das Buch ist aus der Sicht von Mare geschrieben und so bekommen wir als Leser ihre Gedanken und Gefühle mit. Dieser Stil gefällt mir bei diesem Genre sehr gut, denn es hat mir die Chance gegeben, mich mit Mare zu identifizieren und gleichzeitig hat es dazu geführt, dass ich die Schattenseiten dieser Gesellschaft, in der Silberne über den Roten stehen, nachvollziehen konnte.




Mare ist eine Rote, was bedeutet, dass sie in der Gesellschaft recht weit unten angesiedelt ist. Sie weiß, dass sie bald einberufen wird, da sie selbst nicht wirklich viel kann. (Außer vielleicht Klauen!) Schon am Anfang sind ihre Ängste deutlich zu spüren, aber dennoch habe ich ihre Stärke bewundert. Sie lässt sich von anderen Leuten nichts sagen und doch hat sich auch eine sensible Seite an sich. Mare macht sich sehr viele Gedanken um andere Leute und das macht sie so sympathisch. Ich konnte mich auf jeden Fall mit ihr identifizieren.

Zu Beginn spielt auch noch Mares Familie eine große Rolle. Bemerkenswert fand ich hier das Miteinander. Im Verlauf der Geschichte muss Mare ihre Familie allerdings verlassen und so lernen wir noch andere Charaktere kennen, die beinahe alle Silberne sind. Interessant fand ich, dass die meisten Charaktere nur schwer einzuschätzen waren. Wie es im Buch erwähnt wurde, es ist schwer jemanden zu vertrauen und Feinde und Freunde sind kaum zu unterscheiden.




„Die Farben des Blutes, Band 1: Die rote Königin“ ist ein Buch, das ich mal wieder mit meinem Mann zusammen genießen durfte. Er ist zwar kein großer Dystopienfan, aber auch ihn hat hier die Mischung der verschiedensten Genres gefallen. Es ist sowohl Fantasy, als auch Romanik und Action vorhanden. Die Geschichte hat uns zu keinem Zeitpunkt gelangweilt und besonders die zahlreichen Wendungen haben die Spannung durchgängig angetrieben. Es war schwer einzuschätzen, was wohl als nächstes passieren wird und deswegen hat uns das Buch tief in seine Welt gezogen.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht natürlich die Gesellschaft der Zukunft. Es regieren die Silbernen, die die Roten mehr oder weniger im Griff haben. Die Silbernen können zaubern und haben verschiedene Fähigkeiten, während die Roten meistens die „niederen“ Aufgaben übernehmen müssen und unter der Herrschaft der Silbernen Leben müssen. Das dies kein richtiges Leben ist, wird schnell klar, denn wer keine Arbeit hat, wird in den Krieg geschickt. Allein die Welt fand ich schon sehr toll und der Autorin ist es gelungen, sie so detailliert zu beschreiben, dass ich mich selbst so gefühlt habe, als würde ich dieses Abenteuer zusammen mit Mare erleben.

Natürlich kommt es im Verlauf der Geschichte auch zu einem Aufstand. Es gibt eben immer Rebellen, die sich gegen das System stellen und für eine bessere Welt kämpfen wollen. Aber wie soll diese Welt aussehen, wenn die Starken an der Macht sind? Die „Scharlachrote Garde“ hat es sich auf jeden Fall zur Aufgabe gemacht, sich dem System zu widersetzen. Wer alles in der Garde ist und wie Mare dazu steht, das möchte ich hier lieber nicht verraten, denn das würde einen Teil der Spannung wegnehmen. Auf jeden Fall kann ich aber sagen, dass es um Intrigen geht, um Politik und um die Frage nach Gerechtigkeit.

Das Buch hat uns auf jeden Fall über eine Woche lang fesseln können. Es hat uns tief in diese ungerechte Welt eingezogen und es war wieder mal eine der „besonderen“ Geschichten, die man einfach nur genießt. Die Geschichte behandelt sehr viele Themen wie Intrigen, Manipulation, der Suche nach dem eigenen „Ich“ und der eigenen „Stellung“ im System, aber auch Freundschaft, Liebe und Verständnis stehen im Mittelpunkt. Positiv zu erwähnen finde ich hier, dass die „Liebesgeschichte“, wenn man es denn so nennen kann, nicht die gesamte Geschichte erdrückt, sondern eher im Hintergrund abläuft. So gibt es zwar einige romantische Momente, aber dennoch scheinen andere Dinge wichtiger zu sein.

Auch das Ende konnte uns überraschen, denn hier zeigt es sich, dass man auch als Leser nicht jedem Charakter vertrauen sollte. Lustigerweise hatte mein Mann gleich etwas gegen die Person, die sich Schluss noch zu einem echtem „Hassobjekt“ mausert! Auf jeden Fall sind wir schon auf den nächsten Teil gespannt und denken, dass auch eine Verfilmung der Reihe spannend umgesetzt werden könnte!




Mein Mann und ich können das Buch absolut empfehlen. Die Mischung aus Dystopie, Fantasy, Action und Romantik konnte uns überzeugen und wir können nur sagen: „Rot wie die Morgendämmerung“! :)

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten!

Kommentare:

  1. Hallo :)
    Mir hat das Buch auch ganz gut gefallen, jedoch mochte ich Mare irgendwie nicht so gern.
    Mir war sie irgendwie etwas unsympathisch.
    Bin trotzdem sehr auf den nächsten Teil gespannt. :)

    Habe Dir mal ein Abo dagelassen und würde mich über einen Gegenbesuch freuen. :) Bin aber noch neu, also nicht wundern :)

    Liebe Grüße, Marie

    AntwortenLöschen
  2. Hey,
    sehr schöne Rezi. Ich denke das Buch könnte auch etwas für mich sein :)

    Lg lara

    AntwortenLöschen
  3. Huhu,
    mal wieder so eine positive Rezension - würde das Buch nicht schon ganz oben auf der Wunschliste stehen, würde es gerade wieder nach oben wandern ;)
    LG anja

    AntwortenLöschen
  4. Hey :)
    Ich schlawenzle schon länger um das Buch herum, was vor allem am Cover liegt.
    Aber auch deine Rezi klingt wirklich gut.
    Dankeschön :)
    Lg Susi

    AntwortenLöschen
  5. Huhu,
    dieses Buch steht ganz weit oben auf meiner WuLi! Deine Rezi ist richtig klasse und macht mich richtig neugierig!

    Liebe Grüße
    Line

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Jessi,
    das Buch liegt leider noch auf meinem SuB, dabei musste ich es unbedingt haben^^
    Hab mir aber nun vorgenommen, es im August zu lesen :)
    Ich mag ja diese Genre Mischungen im Moment total gerne
    Lieber Grüße
    Tanja

    AntwortenLöschen
  7. Das klingt wirklich sehr gut. Steht glaube auch schon auf meiner WuLi - muss ich gleich noch mal schauen. :)

    Herzliche Grüße - Lenchen

    AntwortenLöschen
  8. Hi Jessi,

    ich habe Die rote Königin endlich bestellt und bin schon gespannt, ob mir das Buch genauso gefällt, wie euch :-) Ich wünschte mein Mann würde auch mit mir zusammen lesen. Er sagt immer "ich höre immer nur Bücher, Bücher, Bücher". Er liest überhaupt nicht :-) Ich wünsche euch zweien noch viele gemeinsame Lesestunden!

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nadine :D
      Das ist schade, aber jeder hat wohl seine Hobbys :D Ich mag es zusammen zu lesen, auch wenn wir einen leicht unterschiedlichen Geschmack haben :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  9. Guten Morgen :)

    Eine tolle Rezi! Ich fand das Buch auch echt spitze und freue mich schon unheimlich auf die Fortsetzung :)

    Ich wünsche Dir ein Tolles WE mit guten Büchern ;)

    GlG
    Jacqueline

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))