Donnerstag, 14. November 2013

School of secrets. Verloren bis Mitternacht - Petra Röder

Da ich im Moment noch auf zwei Bücher für Leserunden warte, habe ich überlegt, was ich zur Überbrückung denn nun lesen konnte. Da bin ich auf dieses Buch hier gestoßen, da ich schon einige gute Rezensionen darüber gelesen habe und da es nicht allzu lang ist. Letztendlich habe ich es dann in zwei Tagen gelesen und habe dabei so manch einmal ein wahres Revueerlebnis gehabt...


Inhalt 

Als die siebzehnjährige Lucy die Zusage zu einer mysteriösen Internatsschule in ihrem Briefkasten findet, ist sie sich zunächst einmal sicher, dass es sich um einen Irrtum handeln muss. Von einem Woodland College hat sie bislang noch nie etwas gehört und sich auch ganz sicher niemals dort beworben. Doch als sie dem tief im Wald gelegenen College einen Besuch abstattet, merkt sie schnell, dass es sich um kein gewöhnliches Internat handelt. Das Woodland College nimmt nur ganz besondere Schüler auf, Schüler mit übernatürlichen Fähigkeiten – und stellt sie mitunter vor die ungewöhnlichsten Herausforderungen. Nicht umsonst wird das Internat in den umliegenden Dörfern die »School of Secrets« genannt …

Cover

Ich finde das Cover wirklich sehr schön, ein Grund warum ich das Buch unbedingt lesen wollte. Letztendlich muss ich aber sagen, dass das Cover überhaupt nicht zum Inhalt passt bzw. überhaupt nichts über diesen aussagt.

Charaktere

Lucy geht jetzt auf das Woodland College, eine besondere Schule für "Begabte". Eines Tages beschließt ihre Freundin Mona mit Hilfe eines mysteriösen Buches ins "Haus der Angst" zu reißen. Wer es dort schafft zu entfliehen, soll noch viel mächtiger werden. Auf jeden Fall lernt Lucy, die kurz vor ihren 18 Geburtstag steht, dort ihre Begabungen kennen.

Natürlich hat Lucy ein Auge auf den Geheimnisvollen Neuen der Schule geworfen. David bleibt jedoch während des gesamten Buches sehr blass und die Liebesgeschichte der beiden ist überhaupt nicht nachvollziehbar. Irgendwann im Buch beschließt David nämlich, dass er Lucy liebt und schwups sind sie ein Paar. Eine Liebesgeschichte, die den Leser leider völlig kalt lässt. 

Meine Meinung

Tja, was soll ich sagen? Für mich war "School of Secrets" eine echte Enttäuschung, fast schon Zeitverschwendung. Nicht nur dass einige Grammatikfehler im Buch vorkamen, nein auch an der Logik hat es oftmals gefehlt. So ist es für mich unverständlich, dass David plötzlich Lucy liebt und mit ihr dann kurz nach dem sie das "Haus der Angst" verlassen hatten, schlafen möchte. Was ist das denn bitte? Wie lange waren sie zusammen? Noch nicht einmal ein paar Tage?

Spannung kam jedoch trotzdem zeitweise auf, so fand ich zum Beispiel "das Haus der Angst" an und für sich eine sehr schöne Idee. Die Gefahren, die dort lauerten waren schon sehr kreativ und oft auch spannend beschrieben. Nur leider war der Aufenthalt der Freunde dort nur kurz, denn im Anschluss lauerte natürlich noch eine höhere, bösere Macht auf die Jugendlichen.

Mich hat das Buch leider stark an "Shadowfall Camp" erinnert, vor allem da hier auch jede Menge "Geschöpfe" vorkommen.  Leider hat sich die Autorin auch nicht die Mühe gemacht, eigene Namen für beispielsweise "Jumper" zu erfinden. Leider war ich über diese mangelnde Kreativität sehr enttäuscht. Zumal die Geschichte, obwohl es ähnliche bereits gibt, im Grunde eine Menge potenzial hat.

Auch vom Ende war ich nicht begeistert. Sehr kurz,s ehr schmerzlos, nicht der Rede wert....

Fazit

Vielleicht ein nettes Buch für Zwischendurch, aber leider auch nicht mehr....

Ich vergebe 2 von 5 Käseratten. 


Kommentare:

  1. Hey :)
    Danke für den Kommi auf meinem Blog ;)
    Wow... so schlecht bewertet ö.ö Ich wollte es mir eigentlich auch noch irgendwann besorgen aber das schreckt mich jetzt doch ein kleinen wenig ab...

    Liebe Grüße

    Alisia
    alisiaswonderworldofbooks.blogspot.de

    ps. ich veranstalte gerade ein Gewinnspiel :) Mach doch mit :D würde mich freuen ;)

    AntwortenLöschen
  2. Hi,
    schade, dass dir das Buch nicht gefallen hat, ich mochte die Geschichte sehr gern.
    Die Rezension ist aber auch mal wieder für Fortgeschrittene (Formatierung) ;)
    LG anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi anja,

      sorry, hier war die Formatierung wirklich wieder .... Habs gleich geändert!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))