Sonntag, 16. November 2014

Die Herren von Winterfell (Bd. 1) – George R.R Martin

Als großer Fan der Serie „Game of Thrones“ kam ich nicht drum herum, einen genaueren Blick auf die Buchreihe zu werfen. Vor einiger Zeit habe ich aus diesem Grund spontan den ersten Band gekauft, ihn jedoch lange liegen gehabt, da wir erst einmal die bis dato ausgestrahlten Folgen der Serie schauen wollte. Da wir nun alle Folgen kennen und ich „Game of thrones“ vermisst habe, musste ich das Buch einfach anfangen. Und was soll ich sagen? Es ist genauso gut wie die Serie. ;)


Inhalt

Erschienen bei Blanvalet
Die letzten Tage des Sommers sind gekommen. Eddard Stark, Herrscher im Norden des Reiches, weiß, dass der nächste Winter Jahrzehnte dauern wird. Als der engste Vertraute des Königs stirbt, folgt Eddard dem Ruf an den Königshof und wird dessen Nachfolger. Doch um den Schattenthron des schwachen Königs scharen sich Intriganten und feige Meuchler.


Charaktere

Im ersten Teil der „Das Lied von Eis und Feuer“-Reihe lernen wir erst einmal den größten Teil aller wichtigen Charaktere kennen. Natürlich geht es hier besonders um die „Stark“- Familie und natürlich die Lennisters. Aber auch die Targaryens tauchen auf.

Eddard Stark wird die neue Hand des Königs. Er ist ein sehr aufrichtiger Mensch, dem es nach Gerechtigkeit giert. Schnell findet er heraus, dass in Königsmund etwas nicht stimmt. Rober Baratheon hat sich anscheinend mit den falschen Leuten zusammengetan.

Wie auch in der Serie hat man als Leser des Buches gleich zu Beginn einen gewissen Hass auf die Lannisters. Sie sind reich und mächtig, denken, sich alles mit ihrem Geld kaufen zu können. Leider stimmt das. Sie haben es sogar nach Königsmund geschafft. Es ist klar, dass es böse enden muss.

Daenerys Targaryen wird zur selben Zeit mit Khal Drogo verheiratet. Sie ist anfangs ein recht naives Mädchen, lernt jedoch schnell, wie es in dieser Welt zugeht. In der Serie war sie immer mein Lieblingscharakter, was sich jetzt auch auf das Buch übertragen hat.

Meine Meinung

Ich bin kein großer Fantasyfan, aber dennoch hat mich „Game of thrones“ in seinen Bann gezogen. Die Serie hatte ich nur angefangen, weil mein Mann mal „reinschauen“ wollte. Ganz zu Anfang hatte ich Probleme mit den vielen Charakteren und Verbindungen, doch wenn man erst einmal in die Geschichte hinein gefunden hat, lässt sie einen nicht mehr los. Ich muss sagen, dass ich froh bin, zuerst die Serie gesehen und dann mit den Büchern angefangen zu haben. So habe ich zu jedem ein Bild und kenne auch alle nötigen Informationen. Würde ich die Serie nicht kennen, hätte mich das Buch wahrscheinlich ein wenig überfordert, auch wenn ich überrascht war, wie leicht es sich lesen lässt.

Wie oben bereits erwähnt dient dieses Buch im Grunde erst einmal der Charaktereinführung. Wir lernen die Starks kennen, die im Norden des Landes wohnen und eine liebevolle Familie sind. Dann stirbt jedoch die Hand des Königs und Robert Baratheon, der ein guter Freund von Eddard Stark ist, soll den Posten übernehmen. Dann passiert jedoch etwas unerwartetes und die Starks beginnen Nachforschungen anzustellen...

Das Buch wurde fast eins zu eins übernommen, sodass man als Fan der Serie viele Dialoge oder Orte schnell wiedererkennt. Das macht es einfach in die Story zu kommen, sie zu genießen. Ich war auf jeden Fall von der ersten Seite an wieder in dem Geschehen mit drin. Man erhält auch viel Hintergrundwissen zu den einzelnen Menschen, wird noch tiefer in die Intrigen mit reingezogen, da man alles aus den jeweiligen Sichten erfährt. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen, auch wenn ich natürlich alles schon kannte.

„Die Herren von Winterfell“ endet auch nicht dort, wo die erste Staffel endete, sondern viel früher, sodass dieser eine „Schockmoment“ der ersten Season noch nicht vorkam. Dennoch war ich begeistert und werde mit Sicherheit auch die restlichen Bücher der Reihe lesen. George R.R Martin hat mit der „Ein Lied von Eis und Feuer“ auf jeden Fall ein Meisterwerk vorgelegt.

Fazit

Ein Muss für jeden Fantasyfan und jedem Fan der Serie!

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten.

Kommentare:

  1. Hallöchen :)
    Sorry für das Off Topic, aber ich wollte dich nur kurz darauf Aufmerksam machen das ich nächstes Wochenende eine Lesenacht veranstalte, und fragen wollte, ob du mitmachen willst. Es würde mich wirklich sehr freuen wenn du dabei wärst :) ♥
    Fantasy-Lesenacht die Achte - Lesen bis Aliens auf der Erde landen

    AntwortenLöschen
  2. Aaaah, ich liebe "Game of Thrones" auch. Ich mag Daenerys und Tyrion total :)
    Leider subt das Buch bei mir noch rum, vielleicht lese ich es im Januar endlich :)

    Liebe Grüße
    Linda

    AntwortenLöschen
  3. Hach, es gibt so viele positive Meinungen von der Reihe, aber die Bücher sind so furchtbar dick und wenn ich damit anfange, würde ich gern alle hintereinander lesen...

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich glaube, sie alle hintereinander zu lesen ist kaum machbar. Ich lese sonst gut zwei Bücher die Woche, aber für diese Bücher brauche ich länger, da man sehr viel mitdenken muss. ;) Aber sie sind es wert, auch wenn man meistens eine Pause zwischen den Büchern braucht. :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))