Samstag, 1. Juli 2017

[Monatsrückblick] Mein Lesemonat Juni 2017

Und wieder ist ein Monat rum, bei dem ich das Gefühl hatte, eher durchschnittliche Bücher zu lesen. Vielleicht liegt es an meiner jetzigen Situation, dass ich schlechter in die Geschichten hineinfand oder auch daran, dass mich besonders Thriller momentan nicht mehr vom Hocker reißen können. Vielleicht wird es hier Zeit, sich mehr auf andere Genres zu konzentrieren.

Überrascht und stolz war ich aber, dass ich endlich drei weitere Sherlock Holmes-Geschichten geschafft habe und mich komplett in ihnen verlieren konnte. Ich hätte niemals gedacht, dass ich mit meiner momentanen Konzentration gelingen würde, aber mit Arthur Conan Doyle hatte ich tatsächlicher weniger Probleme als mit so manch einem zeitgenössischen Autoren.

Insgesamt habe ich im Juni 12 Bücher/Geschichten gelesen.

Thriller/Krimi

Winter People - Wer die Toten weckt - Jennifer McMahon (4 von 5)
Ich will brav sein - Clara Weiss (4 von 5)
Wenn ich dich hole - Anja Goerz (4 von 5)
Mordstrand - Thomas Finn (3 von 5)
Murder Park - Jonas Winner (3 von 5)

Jugendbuch/Jugendfantasy

GötterFunke. Liebe mich nicht - Marah Woolf (5 von 5)
Deathline - Ewig dein (Band 1) - Janet Clark (4 von 5)
Was andere Menschen Liebe nennen - David Levithan, Andrea Cremer (4 von 5)

Klassiker

Sherlock Holmes, Das Tal der Furcht - Sir Arthur Conan Doyle (5+ von 5)
Sherlock Holmes, Die Studie in Scharlachrot - Sir Arthur Conan Doyle (5 von 5)
Sherlock Holmes, Im Zeichen der Vier - Sir Arthur Conan Doyle (5 von 5)

Roman

Die Schule der Nacht - Ann A. McDonald (3 von 5)




Mein Highlight im Juni war auf jeden Fall "GötterFunke. Liebe mich nicht" von
Marah Woolf. Das Buch wurde ja sehr gehypt und ich war zu Beginn skeptisch, aber ich fand die Geschichte wahnsinnig gut. Die Liebesgeschichte ist anders als in anderen Büchern und der Plot ist echt toll. Jess ist eine tolle und sympathische Protagonistin und ich freue mich schon jetzt auf den zweiten Teil!

Cover © Dressler



Eine große Überraschung war es erst einmal, dass ich es geschafft habe, drei Sherlock Holmes-Romane zu lesen. Wahnsinnig toll fand ich "Das Tal der Furcht", weil es echt zwei krasse Wendungen gab, die ich so niemals erwartet hätte. Bis jetzt mein Lieblingsfall mit Sherlock Holmes und Dr. Watson.




Einen echten Flop gab es in diesem Monat nicht. Ich hatte viele eher durchschnittliche Bücher, die sich aber zumindest gut lesen ließen. Schwächer fand ich aber "Murder Park" von Jonas Winner und "Die Schule der Nacht" von Ann A. McDonald.

Und wie sah euer Lesemonat Juni aus? Seid ihr zufrieden?

Kommentare:

  1. Hey ;)
    Da hast du wirklich viele Bücher gelesen. Ich selbst habe noch keines davon gelesen, aber Götterfunke steht schon ganz oben auf meiner Wunschliste und wenn es dir so gut gefallen hat,...

    Dir einen tollen Lesemonat Juli,

    Liebe Grüße,
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Lena :D

      Oh, Götterfunke musst du unbedingt lesen :D Ich hoffe, du hast genauso viel Spaß mit der Geschichte! :D

      Ich wünsche dir auch einen tollen Lesemonat Juli! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  2. Hallo Jessi,
    so schlecht sind deine Bewretungen aber gar nicht ;) "Die Schule der Nacht" habe ich auch gelesen und 3 1/2 Sterne vergeben. War schon etwas langatmig, aber okay. Ich hätte mir ein bisschen mehr Mystik gewünscht und etwas mehr über die Schule der Nacht selbst. Aber die Beschreibungen von Oxford usw. war gelungen. "Murder Park" wird demnächst bei mir einziehen...ui..da werden wir sehen, ob es mir dann gefällt oder nicht ;)
    Liebe Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Martina :D

      Ich hätte mir für den Monat wohl einfach noch ein paar intensivere Leseerlebnisse gewünscht, aber du hast recht, es war alles noch im Rahmen und nichts wirklich schlechtes dabei! :D

      Und "Die Schule der Nacht", ja, das Buch hat sich gut gelesen, aber irgendwie hat etwas gefehlt. Ich hätte auch gerne mehr über die Geheimgesellschaft erfahren ;/ Irgendwie wirkte es auch noch nicht so recht abgeschlossen!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  3. Hi!

    Es kommt wirklich oft auf die Stimmung drauf an - da taugen einem manche Bücher einfach besser und andere nicht.
    Toll dass du Sherlock gelesen hast, meine Tochter hat eine wunderschöne englische Ausgabe hier, die hatte sie sich letztes Jahr zu Weihnachten gewünscht. Aber bis ich mich da dran wage ...
    Von den anderen Büchern kenne ich noch "Winter People", das Buch hatte mir auch sehr gut gefallen!

    Insgesamt doch ein toller Lesemonat! "Götterfunke" mögen ja viele gerne, aber für mich ist das eher nichts :)

    Ich wünsch dir einen guten Start in den Juli!
    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee :D

      Ich liebe Sherlock mittlerweile total :D Die Bücher haben mir echt durch ein paar schwere Momente geholfen, hätte ich nicht gedacht, da der Stil doch recht altmodisch ist :D Ich hatte auch mal daran gedacht, sie auf englisch zu lesen, aber es dann doch verworfen :D

      Und bei "Götterfunke" war ich mir auch unsicher, aber ich bin froh, es gelesen zu haben! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  4. Hallo Steffi,
    also ich finde 12 Bücher im Monat ja immer noch recht ordentlich. Wie viel Bücher liest du denn gewöhnlich?
    Auf Was andere Menschen Liebe nennen, bin ich auch schon unglaublich gespannt. Das Buch steht bereits auf meiner Wunschliste, seitdem mir meine Buchhändlerin so davon vorgeschwärmt hat. Ich habe mir auch gerade deine Rezension durchgelesen und sehe, dass du auch (bis auf paar kleine Kritikpunkte) ganz angetan davon warst.

    Sherlock und ich werden leider so gar nicht miteinander warm. Ich freue mich aber sehr, dass dir die Bücher so gut gefallen haben <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Steffi :D

      Haha, ja 12 Bücher sind auch mein Durchschnitt, obwohl hier auch drei eher kürzere Sherlock-Holmes-Romane dabei waren :D Ich hätte mir aber noch ein oder zwei weitere intensivere Leseerlebnisse in diesem Monat gewünscht, aber ansonsten kann man echt zufrieden sein! :D

      "Was andere Menschen Liebe nennen" hat mir auch echt gut gefallen, man sollte nur eben keinen reinen Liebesroman erwarten und sich auf Fantasy einstellen! :D

      Ich wünsche dir einen tollen Lesemonat Juli! :D Früher mochte ich Sherlock übrigens auch nicht, aber wir haben uns im Alter anscheinend angefreundet! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  5. Hallo Jessi,

    vielleicht lesen wir einfach zu viel? Mich haben die letzten Monate über auch eher durchschnittliche Bücher erwischt - aber jetzt zum Monatsende hin ist es deutlich aufwärts gegangen. Es kommen noch zwei Rezensionen von Büchern, die mich wirklich begeistert haben.

    Aber zu deinem Lesemonat: Es schaut gar nicht schlecht aus. Gut, es war eher Mittelmaß, doch es könnte auch schlimmer sein. Ich glaube, solche Phasen hat man eben und man muss sich da einfach durchlesen. "Ich will brav sein" hast du mir jedenfalls schmackhaft gemacht. Das Buch interessiert mich sehr und auf das Dachboden-Grusel-Feeling hätte ich echt Lust.

    Ich wünsche dir einen guten Juli und hoffe, dass alles klappt, was auf dich zukommen wird. Habe mir übrigens deinen Rückblick gestern auf YouTube angesehen und finde die Videos total ansprechend und sympathisch.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole :D

      Ja, ich habe mich gerade in letzter Zeit auch gefragt, ob wir nicht einfach zu viel lesen und dann immer zu hohe Erwartungen haben ;/ Gerade im Thriller-Bereich gefällt mir momentan echt wenig, das meiste finde ich recht vorhersehbar, was aber wirklich vielleicht daran liegt, dass ich schon viel zu viel gelesen habe ;/

      Mittelmaß trifft es beim letzten Monat echt gut, ich hätte noch einen oder zwei Knaller erwartet. Witzigerweise ist mir auch aufgefallen, dass meine Lesemonate meistens eher schwach beginnen, am Ende gibt es dann aber meistens noch etwas, das wieder richtig zu begeistern weiß! Echt verhext! :D

      Falls du "Ich will brav sein" auch liest, hoffe ich, du hast viel Spaß dabei! :D Ich werde mich in nächster Zeit auch mal wieder auf die Suche nach Büchern begeben, die mich hoffentlich gruseln können! :D

      Und danke, ich bin bei YouTube immer noch echt unsicher unterwegs, aber es macht Spaß und da tummeln sich auch echt interessante Buchmenschen herum! :D Hab nur Angst, total verrückt zu wirken, ich bin so vollkommen unsozial! :D

      Liebe Grüße und dir auch einen tollen Lesemonat Juli! Bin schon gespannt, auf die beiden Bücher, die dich im letzten noch begeistern konnten!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))