Mittwoch, 13. Dezember 2017

[Buch vs. Verfilmung] Die Tribute von Panem - Suzanne Collins

Von "Die Tribute von Panem" habe ich nichts gehört, bevor der Film in die Kinos kam. Damals wusste ich nicht einmal, dass es dazu eine Buchreihe gibt.

Nachdem mir der erste Film aber so unglaublich gut gefallen hat, musste ich auch hier die Bücher lesen, noch bevor die anderen Teile in die Kinos kamen.




© Oetinger
"Die Tribute von Panem" waren meine Eintrittskarte in das Genre der Dystopien. Zuvor hatte ich von dem Genre reichlich wenig gewusst, denn Sci-Fi und insbesondere Geschichten über die Zukunft hatten mich nie besonders angesprochen.

Was mir an "Die Tribute von Panem" beziehungsweise allgemein an Dystopien so gut gefällt, ist die unterschwellige Gesellschaftskritik und die Frage, ob sich die Welt wirklich in diese Richtung
entwickeln könnte. Das macht es wirklich spannend und die Idee rund um die Hungerspiele, die ja zur Unterhaltung der Bevölkerung ausgetragen werden. fand ich sehr originell.

Gleich nach dem ersten Band war ich wirklich gefesselt von der Geschichte, zumal Katniss Everdeen, ähnlich wie Bella aus "Twilight" ein recht pessimistischer und melancholischer Charakter ist, was mir in Büchern seltsamerweise immer ausgesprochen gut gefällt.

Ich konnte mit Katniss Everdeen mitfiebern und besonders der zweite Band "Gefährliche Liebe" fand ich absolut brilliant und spannend (Besonders den allerletzten Satz, der mich fast wahnsinnig gemacht hat, da ich den nächsten Band noch nicht parat hatte!)

Den letzten Band fand ich insgesamt etwas schwächer, was aber vielleicht daran lag, dass wir uns hier in keiner Arena mehr befanden und mir die Rebellen etwas unsympathisch waren. Dies war von der Autorin aber definitiv beabsichtigt, denn Katniss muss sich hier entscheiden, für oder gegen eine Seite!




Die Verfilmungen fand ich überaus gelungen. Bereits der erste Teil war toll umgesetzt und besaß wohl auch den emotionalsten Moment der ganzen Reihe!

Der zweite Teil war im Buchform mein Favorit, allerdings muss ich sagen, dass mir hier der Film etwas zu schnell ablief, das Buch hat sich da definitiv mehr Zeit gelassen. Vielleicht wäre es hier auch besser gewesen, einen Zweiteiler daraus zu machen.

Der erste Film war für mich definitiv der Beste, aber ich kann die gesamte Reihe empfehlen. Alle Filme wissen zu fesseln, haben tolle Schauspieler und besonders die Arenen im ersten und zweiten Teil haben mir ausgesprochen gut gefallen. Meiner Meinung nach hätten sie den letzten Teil allerdings nicht splitten brauchen, denn hier wirkte es doch arg in die Länge gezogen. Hier hätte ich mir eher gewünscht, dass der zweite Buchband als Film etwas länger geworden wäre!




Beides hat ihren Reiz. Der Film ist absolut toll umgesetzt, aber wie immer tendiere ich dazu, erst die gesamte Reihe als Buch zu lesen und sein eigenes Kopfkino zu genießen!


Wie seht ihr das? Haben euch die Bücher besser gefallen als die Filme?

Kommentare:

  1. Hallöchen =)

    Panem war wohl auch eine der ersten Dystopien, die ich gelesen habe. Natürlich bin ich total aufgeregt ins Kino gelaufen und ... ich war sowas von enttäuscht!
    Du sagst, dass es ein emotionaler Auftakt war? Um ehrlich zu sein habe ich genau das kritisiert und vermisst! Beim Lesen des Buches wurde ich regelrecht in einen Emotionsstrudel gerissen und beim Film???? Katniss war sowas von ausdruckslos und kalt, dass ich wirklich enttäuscht aus dem Kino gelaufen bin. Die Folgeverfilmungen habe ich dann auch nicht mehr im Kino geschaut, sondern Zuhause auf DVD geschaut.
    Mit der Zeit wurden die Verfilmungen besser, aber Teil 1 ist weiterhin mein liebstes Beispiel dafür wie Bücher nicht verfilmt werden sollten =)

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Anja,
      das ist interessant, wie unterschiedlich man das empfinden kann! :D Vielleicht lag es bei mir vorwiegend daran, dass ich erst den Film gesehen habe, das mit Rue hat mich beim Film besonders bewegt, da musste ich echt schlucken! :/

      PErsönlich hat mir die erste Verfilmung am besten gefallen, während im Buchform der zweite Teil mein Liebling ist! :D Da haben sie aber im Film irgendwie echt viel weggelassen, was echt schade ist! ;/

      Liebe Grüße und sorry für die späte Antwort hier, ich hatte kein Internet!

      Jessi

      Löschen
  2. Huhu,

    ich liebe ja die Bücher, da ich sehr viele genialen Erinnerungen damit verbinde. Die Trilogie gehört immer noch zu meinen Liebsten! Buch Nummer zwei ist auch mein Lieblingsband! Unter anderem ja auch wegen Finnick, aber auch, weil sie ein zweites Mal in die Arena müssen und dieser letzte Satz macht mich immer noch wahnsinnig, obwohl ich die Bücher schon keine Ahnung wie oft gelesen habe. Band drei fand ich auch schwächer und was ich da vor allem nicht mochte waren so einige Tode, die dezent unnötig waren.
    Zu den Verfilmungen: ich finde sie echt gut, aber bin der Meinung, dass der letzte Film der beste ist. Also so im Vergleich zu den Büchern. Mein Fangirl-Herz ist aufgegangen, weil ja direkt Dialoge aus dem Buch eins zu eins übernommen wurde. Ich habe ja alle Filme im Kino gesehen und ich weiß noch, dass ich in Catching Fire mit Freundinnen war und wir wirklich bis zum Abspann geblieben sind. Das witzige war, dass vor uns einige Mädchen saßen, die sich dann gefragt haben was denn jetzt mit Peeta passiert. Wir fanden es witzig ihnen zu sagen, dass Peeta gestorben ist, Gale und Katniss heiraten würden und Prim mit Snow durchbrennt. Ihre Gesichter waren zu genial.
    Aber jetzt zurück zu den Filmen: als dann der letzte Film im Kino lief war es schon ein komisches Gefühl, weil man ja ewig darauf gewartet hatte. Tja, und als wir dann aus dem Kino gelaufen sind war ich schon etwas traurig, dass es vorbei war. Aber ich liebe es immer noch die Filme anzuschauen. Und die Bücher muss ich einfach immer und immer wieder lesen.
    In meinen Augen ist das die beste Buchverfilmung und ich liebe den Cast so sehr!

    Liebe Grüße
    Navika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Navika :D
      Sorry für die späte Antwort hier, wir hatten die letzten Wochen kein Internet!

      Der zweite Teil gehört in Buchform auch zu meinen Favouriten! Auch wegen der neuen Arena und dieser Ungerechtigkeit, dass sie da noch einmal reinmüssen, das Buch hat mich echt total bewegt! Und ja, dieser letzte Satz *schluck", der hat mich echt mitgenommen!

      Du hast recht, die Buchverfilmung ist absolut gelungen! Eine tolle Reihe, sowohl als Film, als auch als Buch!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Datenschutzerklärung
dieses Blogs.