Samstag, 7. September 2019

[Rezension] Traumwellenküsse - Sandra Pulletz

Titel: Traumwellenküsse
Autor:  Sandra Pulletz
Genre: Roman
Erscheinungsdatum:  13. August 2019
Anzahl der Seiten: 312
Cover und Inhaltsangabe © Sandra Pulletz

Ich bedanke mich ganz herzlich bei der Autorin für das Rezensionsexemplar!



"Nachdem ihr Freund sie verlassen und aus der Wohnung geworfen hat, wagt Kira einen Neustart. Sie wandert Hals über Kopf nach San Diego aus, um bei einer Freundin unterzukommen. Hier will sie ihren Traum verwirklichen und in der Kunstbranche aufsteigen. Aber das Schicksal meint es anders mit ihr und sie muss sich zunächst mit Gelegenheitsjobs durchschlagen. Dabei trifft sie auf den vorlauten Surfer Jayden, der von nun an ständig ihren Weg kreuzt. Sie hat den Männern zwar längst abgeschworen, aber Jaydens ozeanblaue Augen kann sie nicht so schnell vergessen … Jayden soll das Hotel seiner Mutter übernehmen, aber eigentlich will er das nicht und bricht sein Studium ab. Seine Leidenschaft ist das Surfen. Was er sonst noch vom Leben erwartet, weiß er nicht. Jedenfalls keine freche Frau mit lästigem Hund, auf die er pausenlos trifft. Aber wieso geht ihm Kira nicht mehr aus dem Kopf?"




Als großer Fan von Sandra Pulletz stand für mich schnell fest, dass ich auch ihren jüngsten Liebesroman unbedingt lesen muss. Dieses Mal entführt uns die österreichische Autorin passend zum Sommer nach San Diego an den Strand. Gemeinsam mit der Protagonistin Kira lernen wir dort nämlich Jayden kennen, der auf den ersten Blick nur zwei Dinge wirklich mag: Frauen und Surfen.

Der Autorin ist es gelungen, Jayden erst einmal als typischen Aufreißer darzustellen. Er hat gerade sein Studium abgegeben und will eigentlich nur seinen Spaß haben. Zu Beginn der Geschichte musste ich bei ihm oft echt die Augen verdrehen, fand dann seine Entwicklung aber absolut toll, vor allem, da der Leser seine "Wandlung" hautnah miterlebt.

"Traumwellenküsse" wird abwechselnd aus der Sicht von Jayden und Kira erzählt. Kira war mir von Anfang an sympathisch. Nachdem sie ihren Job und ihren Freund verloren hat, reist sie nach Amerika und hofft, dort ein neues Leben anfangen zu können. Doch auch im Land der unbegrenzten Möglichkeiten stellen sich ihr so einige Hürden in den Weg ...

Es hat Spaß gemacht, sowohl der Liebesgeschichte zu folgen, als auch den zwei Charakteren, die hier ganz eigene Probleme zu lösen haben. Wie bei allen anderen Werken der Autorin kommen natürlich auch die Nebencharaktere nicht zu kurz. Von dem Hund Cookie bis zur Nachbarin Isobel haben sie sich genau wie Kira und Jayden in mein Herz geschlichen!

Mich hat "Traumwellenküsse" von der ersten Seite an begeistert. Es gibt, wie gewohnt, zahlreiche Problemchen zu lösen und Missverständnisse aus der Welt zu schaffen, zudem eine gehörige Portion Liebe, Freundschaft und Humor. Außerdem besuchen wir mit Kira und Jayden zahlreiche (sommerliche) Schauplätze. Für mich ein rundum perfekter, leichter und romantischer Liebesroman!



"Traumwellenküsse" ist die perfekte Strandlektüre. Einfach das Rauschen der Wellen hören und sich mit Kira, Jayden, Cookie und co. in dieses wundervolles (Liebes-)Abenteuer stürzen! Absolut empfehlenswert!

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Datenschutzerklärung
dieses Blogs.