Mittwoch, 2. Mai 2018

[Monatsrückblick] Mein Lesemonat April 2018

Im April durften wir endlich den Frühling begrüßen. Die bereits sehr sommerliche Wärme hat dazu geführt, dass ich in diesem Monat so einiges geschafft habe. Der April beinhaltete dabei einige sehr starke Bücher, so viele Highlight hatte ich selten innerhalb so kurzer Zeit.

Es war wieder einmal ein toller Genremix dabei und über das eine abgebrochene Buch kann ich tatsächlich hinwegsehen, denn ansonsten durfte ich tatsächlich einige Schätzen entdecken. Besonders Karin Alvtegen, die ich im Bücherschrank entdeckt habe, hat es mir angetan, auch wenn ich später feststellen musste, dass ich vor vier Jahren bereits ein Buch von ihr gelesen hatte ...

Toll fand ich, den Abstecher in meine Jugend mit Pippi Langstrumpf, aber auch die Fälle, die ich wieder einmal mit Sherlock Holmes gemeinsam lösen durfte.

Ich habe 12 Bücher gelesen und 1 abgebrochen!

- Roman -

Der Engelsbaum - Lucinda Riley (5+ von 5)
Der Seitensprung - Karin Alvtegen (5+ von 5)
Die Flüchtige - Karin Alvtegen (5 von 5)
Und immer du - Saskia von der Osten (4 von 5)
Das italienische Mädchen - Lucinda Riley (3 von 5)

- Krimi -

Die Wiederkehr des Sherlock Holmes - Sir Arthur Conan Doyle (5+ von 5)
Mord im Pfarrhaus - Agatha Christie (4 von 5)
Bertrams Hotel - Agatha Christie (3 von 5)

- Kinder-/Jugendbuch -

Pippi Langstrumpf - Astrid Lindgren (5+ von 5)
Lockwood & Co. - Die seufzende Wendeltreppe - Jonathan Stroud (5 von 5)

- Fantasy -

Götterfunke - Verlasse mich nicht (Band 3) - Marah Woolf (3 von 5)

- Thriller -

Tick Tack (3)

- Abgebrochen -

Das Haus der verlorenen Kinder - Linda Winterberg


Cover © Oetinger



Hier muss ich auf jeden Fall Pippi Langstrumpf nennen. Sie ist ein kleiner Rebell und lebt so, wie sie es für richtig hält. Das hat mich schon als Kind beeindruckt und deswegen hat es sich auch nie geändert, dass sie für mich ein großes Vorbild ist! Ich liebe ihre Abenteuer, ihr Selbstvertrauen, aber auch ihre zerbrechliche Seite, die in den Geschichten immer wieder durchschimmert. Sie ist ein starkes Mädchen, das sich durchs Leben boxt und einfach ihren Weg geht!




Das wird euch jetzt vermutlich wieder langweilen, denn auch in diesem Monat muss ich auch hier wieder Sherlock Holmes nennen. Ich liebe es, an seiner Seite Fälle zu lösen und mich mit ihm in die verschiedensten Abenteuer zu stürzen. Leider liegt jetzt nur noch ein Kurzgeschichtenband vor ihm, es heißt wohl bald Abschied nehmen ...


Cover © Goldmann



In diesem Monat habe ich gleich zwei Bücher von Lucinda Riley gelesen. Das eine konnte mich dabei sogar zum weinen bringen. In "Der Engelsbaum" geht es um eine Geschichte, die sich über mehrere Generationen erstreckt und die besonders die Schattenseiten des frühen Erfolgs zeigt. Mir tat hier besonders Cheska leid, die von Anfang an viel zu sehr behütet und in die Filmindustrie gedrängt wurde. Schlimm, was dann aus ihr geworden ist ...


Cover © Rowohlt



Meinen spannendsten Buchmoment hatte ich mit Karin Alvtegen und dem psychologischen Roman "Der Seitensprung" . Beim Lesen habe ich festgestellt, dass ich die Geschichte schon vor einigen Jahren gelesen habe, aber das hat der Spannung keinen Abbruch getan. Ganz im Gegenteil, so mitgenommen hat mich ein Buch schon lange nicht mehr und das Ende, ja, das Ende ist wirklich bitterböse ...



Cover © cbj



London wird von Geister heimgesucht und nur Kinder, die sich in Agenturen zusammengeschlossen haben, können diese aufhalten. Obwohl "Lockwood & Co" eindeutig ein Kinderbuch ist, konnte mich die Geschichte als Fan von allem Paranormalen absolut in den Bann ziehen! Eine tolle Reihe, die ich hoffentlich bald fortsetzen werde!


Und wie sah euer April aus? Seid ihr zufrieden?

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Das freut mich, dass so viele tolle Bücher dabei waren, da ging es mir im April ähnlich :D

    Sherlock Holmes ist immer wieder toll, genauso wie Agatha Christie und Astrid Lindgren ♥

    Lockwood & Co., da hab ich ja auch den ersten Band gelesen und obwohl es von der Idee her und dem Setting wirklich gelungen war und ich es gut fand, konnte es mich nicht reizen, die Reihe weiterzulesen. Echt schade, aber manchmal ist es wohl einfach so...

    Ich wünsch dir jedenfalls einen genauso guten Lesemonat im Mai!

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee :D

      Ja, der April war wirklich sehr stark :D

      Sherlock Holmes liebe ich total, leider habe ich nur noch ein Kurzgeschichtenbuch vor mir ;/

      Schade, dass dir Lockwood & Co nicht so gefallen hat. Ich bin ja eigentlich total schlecht darin, Reihen zu verfolgen, aber bei dem musste ich gleich mit dem zweiten Band starten! :D

      Ich wünsche dir auch einen tollen Lesemonat Mai! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  2. Hallo Jessi,

    du hast im April einiges gestemmt. Allein die zwei dicken Bücher von Lucinda Riley! Aber da hast du auch zwei Extrembeispiele binnen eines Monats von ihr gelesen. XD Schön, dass dir "Der Engelsbaum" gefallen hat. Über "Das italienische Mädchen" haben wir uns ja schon ausgetauscht.

    Sherlock Holmes und ich müssen uns auch mal näher miteinander beschäftigen. So wie du hier immer von ihm schwärmst.

    Und es freut mich sehr, dass dich Lockwood überzeugen konnte. :D

    Liebe Grüße & einen tollen Mai,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole :D

      Oh ja, zwischen den beiden Büchern von Lucinda Riley lagen echt Welten :P "Der Engelsbaum" war echt wieder ein Highlight und die Riley, die ich wirklich lieben gelernt habe ... ihr Erstling war ... naja ;)

      Ich schaffe es schon irgendwann, dich auch dazu zu bringen, endlich ein Büchlein mit Sherlock Holmes zu lesen :P

      Lockwood ist echt klasse! Ich hätte nur echt viel früher auf dich hören sollen! :P

      Liebe Grüße und ebenfalls einen schönen Lesemonat Mai!
      Jessi

      Löschen
  3. Hallo Jessi,
    ich mag deinen breitgefächerten Lesegeschmack sehr.
    "Der Engelsbaum" ist das einzige Riley-Buch, das ich noch nicht gelesen habe.
    "Lockwood" wartet geduldig im Bücherregal auf mich. Und was Sherlock betrifft,
    ergeht es mir wohl wie Nicole. :D
    Liebste Grüße, Hibi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Hibi :D

      "Der Engelsbaum" hat mich echt mitgenommen! :D Mir fehlen jetzt nur noch zwei ihrer Einzelbände, dann kann ich endlich mal ihre Reihe anfangen! :D

      "Lockwood" hat auch bei mir zu lange gewartet, das Buch ist so toll! :D Und Sherlock ist wohl meine große Buchliebe *lach* :D

      Ganz liebe Grüße!
      Jessi

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Datenschutzerklärung
dieses Blogs.