Dienstag, 14. Mai 2024

[Rezension] Seelen - Stephanie Meyer

 


Titel: Seelen

Autor:  Stephanie Meyer

Genre: Roman, Dystopie, Jugendbuch, Sci-Fi

Erscheinungsjahr: 2009
Seitenzahl: 864
Cover: © Carlsen Verlag
Begonnen: 18.04.2024
Beendet: 24.04.2024


Beinahe die gesamte Menschheit ist von einer außerirdischen Spezies, den sogenannten Seelen, besetzt. Melanie konnte sich lange dagegen wehren, selbst zum Wirt werden, doch dann wird sie gefangen und eine uralte Seele namens Wanderer steckt plötzlich in ihr. Verzweifelt kämpft Mel darum, ihren Bruder Jamie und ihre große Liebe Jared wiedersehen zu können, die sich bei anderen Rebellen in der Wüste verstecken. Auch Wanderer, die später Wanda genannt wird, sehnt sich nach Jared, doch dann trifft sie auf Ian ...

Als großer Twilight-Fan wollte ich schon lange den dystopischen Roman der Autorin lesen. Mir gefällt Stephenie Meyers Ideenreichtum und auch ihr Mut, hier eine ganz eigene Zukunftvision zu erschaffen. In ihrer Welt gibt es kaum noch Menschen. Die meisten Körper werden von den Seelen benutzt und es ist äußerst selten, dass das menschliche Bewusstsein noch Zugriff auf den Körper hat. Genau das passiert aber Wanda, die sich nicht nur an Mels Körper gewöhnen muss, sondern immer wieder mit ihren Erinnerungen und auch Gefühlen konfrontiert wird.

Wanda, die den Körper fast komplett steuert und kontrolliert, steht im Fokus der Geschichte. Gleichzeitig ist da aber auch Mel, die weiterhin um ihren Körper und damit auch gegen Wanda kämpft. Dieser innere Konflikt hat mir von Anfang an gut gefallen, denn die Situation ist für beide Individuen sehr schwer. 

Durchwegs spannend wird in "Seelen" davon erzählt, wie Mel und Wanda sich langsam akzeptieren und anfreunden. Sie erkennen, dass es einfacher ist, am selben Strang zu ziehen. Nur die beiden Männer, zu denen sie sich auf ganz unterschiedliche Art hingezogen fühlen, machen es ihnen immer wieder schwer. Zeitgleich wird auch die Welt beschrieben, die seit der Invasion deutlich friedlicher ist.

Ich war anfangs skeptisch aufgrund der Dicke dieses Buches und auch wenn es ein paar Längen gab, habe ich die Geschichte doch verschlungen. Es gibt viele spannende Momente, viel Verzweiflung und auch Kritik an der Menschheit, die sich das Anrecht auf diesen Planeten dofh zu oft verspielt hat. Die Liebesgeschichten konnten mich genauso stark berühren, wie die Freundschaft zwischen Mel und Wanda. Ich bin froh, dieses Buch, das definitiv zeigt, dass Stephenie Meyer eine talentierte Geschichtenerzählerin ist, endlich gelesen zu haben!


"Seelen" von Stephenie Meyer ist eine spannende und berührende Dystopie, in der es um tiefe Liebe und Freundschaft geht. Eine klare Empfehlung!


Ich vergebe 5 von 5.


10 Kommentare:

  1. Hallo Jessi,

    dieses Buch ist bei mir bald 10 Jahre her - ich habe es im Februar 2015 gelesen. Ich war damals sehr beeindruckt und begeistert, obwohl es lange dauerte, bis ich in der Geschichte drin war. Gezögert habe ich damals auch, weil ich die Biss-Reihe nicht so ansprechend finde. Aber dann habe ich mich doch darüber getraut.

    Es freut mich, dass du ebenfalls eine tolle Lesezeit mit Wanderer hattest.

    Liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Nicole :D

      Ich hätte das Buch auch irgendwie damals schon gerne gelesen, ich weiß aber noch, dass es mir damals immer zu teuer war ... Da halt Hardcover. Schon allein die Biss-Bücher erschienen ja anfangs nur als Hardcover.

      Ich finde die Geschichte ebenfalls sehr beeindruckend, hier hat sie mal echt was ganz eigenes geschaffen und irgendwie ist es auch toll, dass sie damit auch Leute begeistern konnte, die eben die Biss-Bücher nicht sooo toll fanden.

      Schade nur, dass es nie eine Fortsetzung gab!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    2. Hallo Jessi,

      das Buch habe ich damals auch erst nach dem Hype gelesen und wegen des Preises lang gezögert. Ich habe es dann mal als Mängelexemplar ergattert, sonst hätte ich es mir gar nicht gekauft.

      Obwohl ich schon lange meine Bücher aussortiere, hat as hier einen festen Platz im Regal. Das war schon eine besondere Leseerfahrung. Das Ende hat mir aber gefallen und für mich hat es ohne Fortsetzung gepasst. Nur schade, dass es von der Autorin nichts mehr in die Richtung gibt. Oder es ist mir nicht aufgefallen.

      Liebe Grüße
      Nicole

      Löschen
    3. Huhu Nicole :D

      Ja, ich glaube, von der Autorin kam nichts mehr. Hab beim Schreiben der Rezension bemerkt, dass damals wohl zu dem Buch eine Reihe angekündigt war, aber die gab es nie. Das Ende passte aber auch gut einem Einzelband, aber ich finde, aus der Welt beziehungsweise den Welten hätte man dann noch echt viel mehr machen und auch andere Geschichten erzählen können.

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  2. Hey Jessi,

    das Buch las ich 2014 und ich habe es in guter Erinnerung :-) Die Biss-Reihe mochte ich auch sehr, finde aber die beiden letzten Bände zu lang. Die hätte man gut zusammenfassen können.

    "Seelen" war so ganz anders, aber ähnlich toll. Vergeben habe ich damals 4/5, gefühlt waren es aber später fast 5/5 ;-)

    Liebe Grüße Melli

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Melli :D

      Oh wie schön, dass das Buch in Erinnerung geblieben ist. Das ist immer ein gutes Zeichen, dass man die Geschichten beim Lesen wirklich intensiv miterlebt hat. Ich finde ja, dass Stephanie Meyer gerade dazu echt Talent hat!

      Bei den "Biss"-Büchern bin ich auch bei dir! Die ersten Bände fand ich auch mega gut, zum Ende hin lässt es ein klein wenig nach!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  3. Hallo Jessi,
    ich habe meine eigenen Gedanken in deiner Rezension erkannt. Auch ich habe die Biss-Reihe der Autorin damals verschlungen. Auch bei mir hat das Buch sehr (sehr) lange auf dem SuB vor sich hingeschlummert, weil es doch sehr dick ist. Und dann habe ich es gelesen und es hat mir sehr gefallen. Freut mich, dass du auch so eine fesselnde und schöne Lesezeit mit Seelen hattest <3

    Liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Tanja

      Ich glaube, ich wollte das Buch schon seit 10 Jahren lesen und habe es echt immer wieder in öffentlichen Bücherschränken gesehen, mir aber gedacht, dass es mir doch erst mal zu dick ist. Aber ich bin froh, es jetzt gelesen zu haben, es war die perfekte Zeit für diese tolle Reise!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  4. Schönen guten Morgen!

    Ich mochte die Biss Bücher damals auch sehr gerne - auch wenn ich sie vom Stil her teilweise schon sehr "einfach" fand *g*
    Deshalb war ich wirklich überrascht, bei "Seelen" dann doch einen sehr erwachseneren Stil zu finden! Die Autorin hat hier wirklich einen großen Sprung gemacht, finde ich, und ich hätte hier wirklich sehr gerne eine Fortsetzung gelesen. Angekündigt war es ja mal eine zeitlang, aber dann hat man gar nichts mehr darüber gehört. Von der Autorin gibt es auch gar nichts mehr neues oder? Zumindest hab ich nichts mitbekommen...

    Liebste Grüße, Aleshanee

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu Aleshanee :D

      Oh ja, einfach sind die "Biss"-Bücher auf jeden Fall, ich glaube, deswegen war der Zugang für viele Jugendliche, die davor vielleicht auch nicht so gerne gelesen haben, so leicht. Mich haben die Bücher damals durch eine psychisch echt schwierige Zeit begleitet, weswegen ich die Autorin wirklich bis heute sehr schätze. Auch wenn Stephen King mal behauptet hat, sie könne nicht schreiben ...

      Ich hab auch mitbekommen, dass es damals wohl einen zweiten Teil geben sollte, auf Amazon steht dazu sogar noch etwas, aber den gab es irgendwie nie. Sehr schade.
      Außer ihrem einen Thriller hat sich ja seit fast 20 Jahren nichts mehr Neues geschrieben!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen

Mit Nutzung der Kommentarfunktion akzeptierst du die Datenschutzerklärung
dieses Blogs.